Liliom, Augsburg

Liliom, Augsburg

Unterer Graben 1
86152
Augsburg
Telefon
0821 / 51 40 84
Nahverkehr
Bus: Linie 36 Haltestelle: Rathaus
Saalinformationen
Saal 1
Sitze
200
Dolby SRD
Saal 2
Sitze
60
Dolby DTS

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen

Kinoprogramm abonnieren
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 93 Min.
FSK: o.Al

An Impossible Project

Insta-Stories, Streaming, Fitness-Apps, E-Books und Twitter-Trends. Der Hype um die fast vollständige Digitalisierung unseres Lebens weicht einer zunehmenden Sehnsucht nach dem Echtem und Greifbarem. Digital Detox und Slow Food sind im Trend; Vinyl und analoge Fotografie, Handgeschriebenes und Selbstgemachtes feiern ein Comeback. In seinem Dokumentarfilm lässt Jens Meurer Menschen zu Wort kommen, die schon die Wendung zum Analogen suchten, als andere sich noch den Verheißungen der nächsten i [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
14:0016:15
Genre: Drama, Thriller
Länge: 95 Min.
FSK: 16

Are you lonesome tonight? (OmU)

Ein junger Mann, der glaubt, einen tödlichen Unfall verursacht zu haben, entwickelt eine zweideutige Beziehung zur Witwe des Toten, während ein Polizist versucht, die Ermittlungen zu lösen, die sein Leben für immer verändern werden. Der Mensch ist begrenzt, unvollkommen und tut manchmal unvernünftige Dinge. Ich fühle mich von den verborgenen Impulsen angezogen, die hinter diesen Handlungen liegen, weil sie das tiefere Selbst widerspiegeln. Und doch leben wir in einer Welt, in der alles mi [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
21:15
Genre: Drama
Länge: 117 Min.
FSK: 12

Der Rausch

Früher war Martin Lehrer aus Leidenschaft - heute sind nicht nur die Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in Martins Ehe ist die Luft raus. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie eines norwegischen Philosophen, nach der ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Solch eine gewagte These muss überprüft werden. D [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
16:0018:1518:3016:1518:15
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 99 Min.
FSK: 6

Die Unbeugsamen

DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung. (Quelle: Verleih)

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
16:15
Genre: Drama
Länge: 179 Min.
FSK: 12

Drive My Car (OmU)

Yusuke Kafuku (Hidetoshi Nishijima), ein Bühnenschauspieler und Regisseur, ist glücklich verheiratet mit Oto (Reika Kirishima), einer Drehbuchautorin. Doch Oto stirbt plötzlich, nachdem sie ein Geheimnis hinterlassen hat. Zwei Jahre später erhält Kafuku, der den Verlust seiner Frau noch immer nicht ganz verkraftet hat, das Angebot, bei einem Theaterfestival Regie zu führen, und fährt mit seinem Auto nach Hiroshima. Dort lernt er Misaki (Toko Miura) kennen, eine zurückhaltende Frau, die i [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
17:00
Genre: Drama
Länge: 90 Min.
FSK: keine Angabe

Eine Nacht in Helsinki

Obwohl die Kneipe eigentlich geschlossen sein müsste, bietet Barmann Heikki seinem Freund Risto, einem Krankenpfleger, den Trost, den er nach einer tragischen verlaufenden Schicht braucht. Misstrauisch wird hingegen der Fremde beäugt, der ankommt und auf die Geburt seines Enkelkindes wartet - erst recht, nachdem im Radio von einem Mord in der Gegend berichtet wird. Aber Heikki und Risto haben ihre eigenen Geheimnisse und so könnte die Nacht in der Bar ihnen genau die Therapie bringen, die sie [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
14:00
Genre: Drama, Krimi, Thriller
Länge: 158 Min.
FSK: 12

House of Gucci

Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steht die vielschichtige Patrizia Reggiani (Lady Gaga), die Maurizio Gucci (Adam Driver) heiratet, einen der Erben des ikonischen Modehauses. Immer wieder konkurriert sie mit den Schlüsselfiguren des Familienunternehmens um Kontrolle und Macht, unter anderem mit ihrem Ehemann, dessen geschäftstüchtigem Onkel Aldo (Al Pacino), sei [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
16:0016:00
Genre: Drama, Krimi, Thriller
Länge: 158 Min.
FSK: 12

House of Gucci (OmU)

Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steht die vielschichtige Patrizia Reggiani (Lady Gaga), die Maurizio Gucci (Adam Driver) heiratet, einen der Erben des ikonischen Modehauses. Immer wieder konkurriert sie mit den Schlüsselfiguren des Familienunternehmens um Kontrolle und Macht, unter anderem mit ihrem Ehemann, dessen geschäftstüchtigem Onkel Aldo (Al Pacino), sei [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
20:3020:30
Genre: Drama, Fantasy
Länge: 106 Min.
FSK: 16

Lamb

Weites Land, Bergketten, endloser Himmel, ein abgeschiedenes Haus: In der überwältigend schönen isländischen Landschaft züchten Maria und Ingvar Schafe. Sie führen ein einfaches, der Natur verbundenes Leben. Bis eines Nachts etwas Seltsames in ihrem Stall passiert: Ein Schaf gebärt ein mysteriöses Wesen, das die beiden wie ein eigenes Kind aufziehen und ihm den Namen Ada geben. Das mit inniger Freude begrüßte Familienglück wird jedoch schon bald auf die Probe gestellt - denn Mutter Na [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
14:00
Genre: Drama, Familienfilm
Länge: 110 Min.
FSK: 6

Lunana - Das Glück liegt im Himalaya

Ein junger Lehrer aus der Stadt wird ins entlegene Lunana-Hochgebirgstal geschickt und macht sich widerwillig auf den Weg durch die bezaubernde Bergwelt. Vor Ort trifft er auf eine Gemeinschaft, die ihn mit Respekt betrachtet. Nur ein Lehrer könne «die Zukunft der Kinder berühren». Der wunderschöne Spielfilm aus Bhutan wurde in Lunana auf 3'700 bis 4'200 m ü.M. mit Solarenergie und LaiendarstellerInnen gedreht, die dort die wohl abgelegenste Schule der Welt besuchen. Ein Liebesfilm in Zeit [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
18:1512:1518:15
Genre: Drama, Historienfilm
Länge: 140 Min.

Macbeth (OmU)

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
21:1518:15
Genre: Drama
Länge: 68 Min.
FSK: o.Al

Moleküle der Erinnerung - Venedig, wie es niemand kennt

Zwischen Februar und April 2020 sitzt Andrea Segre, der seit einigen Jahren in Rom lebt, während des Lockdowns in Venedig fest: Venedig, war die Heimatstadt seines Vaters. Er arbeitete an zwei Theater- und Filmprojekten über die Wunden der Stadt: Tourismus und Hochwasser. Während der Dreharbeiten brachte das Virus die Stadt zum Stillstand und entleerte die Stadt vor den Augen des Filmemachers und gab die Stadt ihrer eigenen Natur, Geschichte und irgendwie auch Andrea zurück. Er sammelte visu [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
16:3016:3012:1516:3016:3016:30
Genre: Krimi, Thriller
Länge: 150 Min.
FSK: 16

Nightmare Alley (OmU)

Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten Pete (David Strathairn) kennenlernt, wittert er seine Chance. Er nutzt die Gelegenheit, lernt von ihnen was er nur kann und nutzt sein neu erworbenes Wissen, um die wohlhabende Elite der New Yorker Gesellschaft der 40er Jahre auszunehmen. Mit der ihm treu ergebenen Molly (Rooney Mara), plant Stanton den gefährlichen Tycoon Ezr [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
20:3020:3020:3020:3020:3020:3020:30
Genre: Drama
Länge: 105 Min.
FSK: 18

Pleasure (OmU)

Die 19-jährige Linnéa verlässt ihre schwedische Kleinstadt und zieht nach Los Angeles, um als "Bella Cherry" der nächste große Pornostar zu werden. Doch der Weg dahin ist steiniger als erwartet. Zwar erhält sie schnell erste Aufträge, aber das Business ist gnadenlos. Bella erkennt, dass sie nur eine Chance hat, wenn sie ausnahmslos alles tut, was von ihr verlangt wird - selbst wenn dies Erniedrigung und Schmerz bedeutet. Doch wie weit kann sie gehen, um ihr Ziel zu erreichen? (Quelle: Ver [...]

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
18:1518:3016:0018:30
Genre: Drama, Biographie
Länge: 111 Min.
FSK: 12

Spencer

Dezember 1991: In der Ehe zwischen dem Prinzen und der Prinzessin von Wales herrscht seit Langem Eiszeit. Trotz der wilden Gerüchte über Affären und eine Scheidung wird für die Weihnachtsfeierlichkeiten auf dem königlichen Landsitz Sandringham ein Frieden verhängt. Es wird gegessen und getrunken, geschossen und gejagt. Diana kennt das Spiel. Dieses Jahr wird es eine ganz andere Wendung nehmen. (Quelle: Verleih)

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
16:1514:30
Genre: Drama, Biographie
Länge: 111 Min.
FSK: 12

Spencer (OmU)

Dezember 1991: In der Ehe zwischen dem Prinzen und der Prinzessin von Wales herrscht seit Langem Eiszeit. Trotz der wilden Gerüchte über Affären und eine Scheidung wird für die Weihnachtsfeierlichkeiten auf dem königlichen Landsitz Sandringham ein Frieden verhängt. Es wird gegessen und getrunken, geschossen und gejagt. Diana kennt das Spiel. Dieses Jahr wird es eine ganz andere Wendung nehmen. (Quelle: Verleih)

heute
20.01.
Fr
21.01.
Sa
22.01.
So
23.01.
Mo
24.01.
Di
25.01.
Mi
26.01.
18:1520:4519:0019:0020:4520:4518:15

Tickets

Tickets für Liliom, Augsburg können Sie nur direkt über das Kino bestellen. Mehr Infos auf der Kinodetailseite.

Bitte beachten Sie: Über diese Kommentarfunktion können keine Tickets bestellt werden.

Miriam · 15.07.2021

An sich hat das Liliom einen sehr schönen Biergarten und Restaurant. Allerdings war die Bedienung nicht besonders höflich,was die Atmosphäre negativ beeinflusst hat. Ich hatte ein Ratatouille für 13 € bestellt und habe dafür einen kleinen Suppenteller voll nicht vollständig durchgegartem Gemüse in einer Kokosmilchsoße bekommen. Es war lieblos angerichtet und es wurde kein Brot dazu gereicht. Von der Bedienung wurde ich obwohl ich die Hälfte des Essens stehen gelassen hatte,nicht gefragt,wie es mir geschmeckt hat. Beim Zahlen habe ich dann ungefragterweise eine höfliche Rückmeldung gegeben. Der Kellner hat mir kaum zugehört und hat nur an seinem Kartenlesegerät herumgenestelt und anstatt in irgendeiner Form auf mein Feedback einzugehen oder zu sagen,dass es ihm Leid tut,dass es mir nicht geschmeckt hat und er es weitergeben wird, meinte er nur völlig abgehakt:"viel Spaß beim Film ". Das war dann wohl der Rausschmeißer. Ich war wirklich richtig enttäuscht von dem unhöflichen Service und der schlechten Küche und werde so bald nicht wieder kommen. Ich habe selbst als Studentin im Liliom gejobt,weswegen es mir eigentlich sehr am Herzen liegt. Wirklich sehr schade zu sehen,was daraus geworden ist.

Stefanie Scheer · 14.03.2021

Vor dem 2. Corona-Lockdown habe ich noch den sehr schönen Film SCHWESTERLEIN mit Nina Hoss und Lars Eidinger in den Hauptrollen gesehen. Das neue Liliom ist sehr, sehr schön geworden, beide Kino-Säle, das Foyer, das Restaurant und auch die Toiletten sind komplett renoviert worden und es ist jetzt zweifelsfrei das schönste und auch gemütlichste Kino in Augsburg. Ich freue mich schon, wenn ich hoffentlich bald wieder Filme dort genießen kann.

Sabine · 13.01.2019

...das beste Kino in Augsburg, wunderbares Ambiente, tolles Programm!

David · 30.10.2018

Da ist man doch eher überrascht, dass es scheinbar ein Publikum gibt, dass nur noch den üblichen Einheitsbrei sehen will und nicht bereit ist, sich auf andere Erzählstrukturen einzulassen. Mal ganz abgesehen davon, dass man dafür wohl kaum das Kino in die Verantwortung nehmen kann, denn immerhin ist dessen Aufgabe auch darin zu sehen, jeden Geschmack - und ja, auch die Behauptung der Film hätte kinderpornografische Szenen ist in diesem Fall Geschmachssache, denn das höre ich wirklich zum ersten Mal und wird wohl nur von jenem Publikum als solches interpretiert, das regelrecht nach Schlechtem sucht - abzubilden und ein diverses Programm zu bieten. Auch und gerade das liegt dem Wort „Programm“-Kino in seiner Definition zu Grunde. Man muss vom Programmkino-Publikum schon erwarten können, dass es auch außergewöhnliche Filme aushält und nicht das Kino schlecht macht, das noch bereit ist mehr als den üblichen langweiligen und sich ewig repetierenden Einheitsbrei, zu dem Arthouse mittlerweile größtenteils verkommen ist, zu zeigen. Denn - und das wundert das überempfindsame Wesen des sich ständig beschwerenden Publikums wahrscheinlich - es gibt auch durchaus Menschen, die nicht im konservativen und erdrückend langweiligen Zeitgeist ihr Dasein fristen, sondern sich gerade im Kino noch überraschen lassen möchten. Und wenn das Kino leisten kann und muss (und i.Ü. immer schon geleistet hat) dann das Programmkino! Und noch ein Tipp: sich vorher über einen Film informieren und dann einfach nicht hingehen, wenn einem der Inhalt nicht zusagt. Und nicht das Kino in Sippenhaft nehmen. Das ist kleinbürgerlich und spießig! Ich für meinen Teil hoffe, dass sich Kinos nicht von dieser unangebrachten Art der Schlechtmacherei abschrecken lassen und auch weiterhin einem aufgeschlossenem Publikum eine Auswahl verschiedenster Genres, Erzähltechniken und Inhalten bieten. Sonst vergrößert sich die Krise des Gegenwartskinos weiter und wird kein gutes Ende nehmen...

David · 31.10.2018

Dieser Post war eigentlich als Antwort auf die Beschwerde von Elisabeth gedacht.

Christian Müller · 29.10.2018

Für mich das schönste Kino in Augsburg und ich gehe sehr gerne dorthin.

Elisabeth · 28.10.2018

Ich bin entsetzt, dass das Liliom, bekannt für ein gutes Programm den Film " Bad Times at the El Royals" zeigt, eine unsinnige Aneinanderreihung von brutaler Gewalt mit oberflächlichen Geschichten, die nicht wirklich miteinander verwoben sind, dazwischen Überraschungsmomente, etwas Kinderpornographie musste auch noch dabei sein. Schade um die gute Musik, die für diesen unglaublich schlechten Film missbraucht wurde.

Steffen Schreiber · 29.10.2018

Liebe Elisabeth,
ich habe den Film auch im Liliom gesehen und muss sagen, dass ich deine Aussage nicht ganz verstehe, denn hierbei handelt es sich um ein spezielles Genre, das nun mal teils im Quentin Tarantino-Style seine eigene Geschichte erzählt. Kinderpornographie habe ich auch nicht gesehen und als ich im Liliom war, sprachen einige nach dem Film darüber und er kam bei vielen sehr gut an. Ich würde dir aber zustimmen und sagen, dass der Film die Zuschauer spaltet. Genau das darf Kino auch einmal tun ;)
Viele Grüße,
Steffen

Werner Hofbauer · 08.06.2011

eindeutig das schönste Kino in Augsburg!

Bernd Greiner · 28.02.2011

Wunderschönes Kino in einem ausgefallenen Ambiente. Bemerkenswert die Qualität des Essens in dem Café nebenan.
Was Chris über das kleine Kino berichtet, kann ich in keinster Weise bestätigen. Wann immer ich dort Zuschauer war, war der Saal sauber aufgeräumt. Die Sessel sind keine Luxusteile, aber bequem, die Leinwand für die Saalgröße recht ordentlich. Das Kino mutet wie ein großes Wohnzimmer an, ich bin dort gern.
Mit den Vorführern / Kassierern kann man überdies kompetent über die angebotenen Filme reden.

Ingrid · 19.02.2011

Das Liliom ist etwas ganz Besonderes, passt zu Fellini und Ingmar Bergman. Hat ein bisschen was Schräges, da passt auch mal eine Bierpfütze (hallo Chris). Der schöne Biergarten am Stadtgraben im Sommer und die nette Bar/Kneipe im Winter... Da gibt's nichts zu meckern

Chris · 01.07.2010

Ich kannte bisher nur das "obere", schöne große Kino (von mir bisher sehr geschätzt!)und wußte gar nicht, daß neuerdings im Keller noch eine weitere Lokalität existiert, die den Namen "Kino" eigentlich gar nicht verdient.
Wer auf muffige Kellerräume mit 70er Jahre Pornokino-Atmosphäre abfährt, ist hier sicherlich gut aufgehoben.
Die Sitze durchgesessen und wie vom Sperrmüll! Am Boden Bierpfützen. Durchsaugen wäre auch mal keine schlechte Idee, ob es was nützt ist eine andere Frage, ich würde desinfizieren! Kein Wunder also, daß nur insgesamt zwei(!)Zuschauer sich den herrlichen Film über die auf Ziegen starrenden Männer anschauten.
Scheußlich!!!(nicht der Film...)
Der Filmvorführer(und Ticketverkäufer)patzig und wenig motiviert...also wie wollt ihr auf diese Weise Leute ins Kino locken? Ich gehe mittlerweile echt schon lieber in die großen Kinos, da weiß ich wenigstens was mich erwartet....
Macht doch Nägel mit Köpfen und baut im Keller eine Art Kino-Lounge mit Tischchen neben den Sitzen, jede zweite Sitzreihe raus und Rauchen erlaubt - gemütlich wie im Wohnzimmer mit Platz für 15-20 Personen...wäre doch mal was anderes....und einzigartig!

Gast · 27.03.2008

Ein wunderschönes Kino mit gutem Filmprogramm !

Kommentare

Leserbewertung

Bitte Sterne wählen.

4.1 von 5 bei 281 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne156
4 Sterne49
3 Sterne35
2 Sterne18
1 Stern22