Tod in Venedig

Tod in Venedig

Die kongeniale Verfilmung von Thomas Manns berühmter Novelle: Gustav von Aschenbach reist ein paar Jahre vor dem Ersten Weltkrieg nach Venedig, wo eine Cholerapest zu wüten beginnt. In seinem Hotel bemerkt er einen polnischen Jugendlichen, dessen Schönheit er zunehmend obsessiv beobachtet und den er künstlerisch für sich zu nutzen versucht. Die Langsamkeit der Erzählung steht im Kontrast zu der immer schneller verrinnenden Zeit für den todkranken Aschenbach. In schwelgenden Bildern voller Poesie begleitet die Kamera die Hauptfigur durch Venedig, wobei Vergänglichkeit und Schönheit Hand in Hand gehen. (Philipp Bert)

Vorstellungen finden

Titel: Tod in Venedig
Original-Titel: Morte a Venezia
FSK: 12
Regie: Luchino Visconti
Darsteller: Dirk Bogarde, Björn Andrésen, Silvana Mangano, Marisa Berenson
Genre: Drama

Cast und Crew

Regie: Luchino Visconti
Darsteller: Dirk Bogarde, Björn Andrésen, Silvana Mangano, Marisa Berenson

Daten und Fakten

Produktionsland: Italien
Jahr: 1971
Länge: 130 min