Ziemlich beste Freunde

Ziemlich beste Freunde

Eine Filmkritik von Katrin Knauth

Eine ungewöhnliche Freundschaft

Es gibt Filme, die öffnen das Herz. Sie berühren mit ihren ungewöhnlichen Geschichten und Figuren, die während der Handlung über sich hinaus wachsen und zu besseren Menschen werden. Einer dieser Filme ist die französische Tragikomödie "Intouchables" mit dem etwas holprigen deutschen Titel "Ziemlich beste Freunde". Das Regie-Duo Eric Toledano und Olivier Nakache erzählt die Geschichte von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem querschnittsgelähmten Aristokraten und einem großmäuligen Sozialhilfeempfänger.
Quer durch alle sozialen Schichten und Milieus hinweg finden der ältere, steinreiche Philippe (François Cluzet) und der viel jüngere, eben aus dem Gefängnis entlassene Driss (Omar Sy) zueinander. Philippe hat alles, was man sich in einem gut situierten Leben vorstellen kann – mit einem großen Makel: Er ist vom Hals abwärts gelähmt. Allein essen, telefonieren, schreiben, spazieren, Auto fahren? Fehlanzeige. Ohne fremde Hilfe geht gar nichts. Philippe braucht nicht nur eine Krankenschwester, eine Sekretärin und Köche um sich herum. Er braucht jemanden, der sich rund um die Uhr um ihn kümmert. Ein anspruchsvoller Job, der gerade mal wieder neu zu vergeben ist.

Unter den Bewerbern ist auch Driss, der sich nicht wirklich für die Stelle interessiert, sondern nur einen Stempel für seine Arbeitslosenunterstützung einkassieren will. Auf den ersten Blick eignet sich das charmante Großmaul aus der Vorstadt auch überhaupt nicht für die Stelle als Pfleger. Doch es ist gerade diese freche Art, die Philippe gefällt. Er wird neugierig auf den farbigen, großschnäuzigen jungen Mann aus dem Unterschichtenmilieu. Also stellt er ihn ein, zunächst auf Probe und gegen den Willen von Driss. Doch was bleibt Driss anderes übrig, als zuzusagen. Seine Arbeitsstelle ist im besten Stadtteil von Paris, er bewohnt ein mondänes Zimmer mit Bad und darf mit dem Maserati seines Arbeitgebers durch die Gegend düsen.

Natürlich eckt Driss erst mal an, ist die persona non grata unter den Angestellten. Im Crash-Kurs lernt er die wichtigsten Handgriffe: Philippe zu duschen, zu füttern, ihm Stützstrümpfe anzuziehen. Eine harte Schule. Driss weigert sich, die Dinge so zu erledigen, wie sie von ihm verlangt werden. Er macht es auf seine Art und gerade diese lebendige Art imponiert Philippe. Driss bekommt dabei nicht nur Einblicke in das Leben der Upper Class, auch Philippe taucht ein in den Lebensstil von Driss. Philippe lernt Joints zu rauchen, richtige Partys zu feiern und eine Frau zu erobern. Aus einer anfänglichen gegenseitigen Abneigung wird nach und nach eine intensive Freundschaft.

Es macht Spaß den beiden zuzuschauen, wie sie alle Konventionen über den Haufen werfen und wieder Vergnügen am Leben finden. Dass der Film so unterhaltsam ist, kann man den brillanten Schauspielern verdanken. François Cluzet (Kleine wahre Lügen, So ist Paris), ist kein unbekanntes Gesicht auf der Leinwand. Er zählt zu den bekanntesten Schauspielern Frankreichs und hat bereits mit Claude Chabrol, Bertrand Tavernier und Robert Altman zusammen gearbeitet. Omar Sy begann seine Laufbahn als Schauspieler im Fernsehen, wo er regelmäßig zu sehen ist. Sein Kinodebüt hatte er 2001 in Stirb nicht zu langsam.

Die Geschichte ist sehr ungewöhnlich, aber sie fühlt sich an keiner Stelle unnatürlich an. Diese Begegnung hat es wirklich gegeben. Auslöser für den Film war ein Dokumentarfilm über Philippe und Driss, der die beiden Regisseure so beeindruckt hat, dass sie den Stoff unbedingt verfilmen wollten. Daraus wurde schnell ein Herzensprojekt – und letztendlich ein gelungener Film mit einer starken Handlung, viel Humor und einem hohen Unterhaltungswert. In Frankreich geriet der Film zu einem der Publikumslieblinge des Jahres, der allein in der ersten Woche 2,2 Mio. Zuschauer in die Kinos lockte und sich anschließend sogar noch steigern konnte.

Ziemlich beste Freunde

Es gibt Filme, die öffnen das Herz. Sie berühren mit ihren ungewöhnlichen Geschichten und Figuren, die während der Handlung über sich hinaus wachsen und zu besseren Menschen werden. Einer dieser Filme ist die französische Tragikomödie "Intouchables" mit dem etwas holprigen deutschen Titel "Ziemlich beste Freunde".
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
susanne haack · 10.01.2013

mit abstand der beste film seit langer zeit

Joachim Lutze · 01.09.2012

einfach sehenswert --------------SPITZE--------------111

Kim · 20.08.2012

Also ich hab bis jetzt nur den Trailer gesehen und bin überzeugt davon das der Film gut ist ! Werde ihn mir ansehen :)

mo · 15.05.2012

Es war seit langer Zeit unser Versuch Kino neu zu entdecken.
Dieser Film war der beste Neueinstieg in die Kinowelt :), sehr zu empfehlen!

konnym · 10.05.2012

Ich habe den Film schon zweimal gesehen und werde ihn mir auch nochmal ansehen.Es ist der seit "Wie im Himmel" mit Abstand der beste Film seit Langem!!!
Sehr sehenswert..zum Lachen UND Weinen !!!!

catweazle · 16.04.2012

Das beste seit langem!!!

winkler gerhard · 15.04.2012

Endlich wieder einmal ein guter Sonntagsstart´!

mICHEL · 15.04.2012

Guter Film!!!Habe ich im Kino gesehen und ist einiges zum lachen dabei ;-)

Line · 14.04.2012

Hab den Film gerade eben gesehen und bin einfach nur begeistert.
Für mich der beste Film der letzten Jahre, muss man gesehen haben .

Barbara · 13.04.2012

Der beste Film, den ich je gesehen habe. Der Reiche, der alles hat und sich alles kaufen kann, nur nicht Gesundheit. Der Arme, aus dem Armenviertel, Sozialhilfeempfänger, arbeitsscheu, aber strotzend vor Gesundheit. Ein herrliches Aufeinandertreffen zweier Gegensätze mit Situationskomik, aber auch Ernsthaftigkeit, wie es das Leben hergibt. Beide Schauspielerwaren grandios. Allerdings auch die Nebenrollen waren toll besetzt.

Tina · 13.04.2012

Das ist der beste Film den ich in den letzten 10 Jahren geschaut hab. Er ist lustig und trauig.Ich finden Film erst recht toll weil mir geasgt wurde das ers auf einer wirkllich waren Geschichte passiert. und es ist noch nicht allles im Film beschrieben (gezeigt) was zwei Menschen wirklich passiert ist. Der Film für die ganze Familie. Für mich 6 Sternewert

baby · 09.04.2012

ein echt hamma geiler lustiger film :-D lohnt sich total den im kino anzugucken und ich werde ihn mir aufjedenfall auf dvd kaufen :-)

anais · 01.04.2012

einer der besten Filme die ich seit langem gesehen habe...Werde ich mir nochmals anschauen;-)

melanie · 31.03.2012

Ich liebe diesen Film. Werde ihn heute ein drittes Mal im Kino sehen. Seit Jahren gab es für mich keien vergleichbar guten Film. Soviel Herzlichkeit macht eifach Spaß!!!

Saba · 19.03.2012

Frisch, witzig, dynamisch, leicht und doch mit Tiefgang, Darsteller "Driss" geniale Type, kann man jedermann empfehlen! Keinerlei "französische Schwere" oder ähnliches. Macht einfach gute Laune, Zeit vergeht wie im Flug. Fazit: herrlicher Film! Reingehen!

blackforest · 17.03.2012

Immer noch hin und weg, sensationell guter Film, selten so etwas Bewegendes gesehen. Der ist so gut, dass einem die zwei Stunden wie zehn Minuten vorkommen. Die Intensität der lustigen sowie der traurigen Szenen sind überwältigend!

René · 11.03.2012

Ich hätte wirklich nie gedacht das er so übertrieben gut und schön ist...ich meine ok avatar zu topen geht schlecht...trotzdem kann der film ihm schon teilweise das wasser reichen. Denn so lustig und traurig zugleich. Man fühlt mit ihnen mit. Es macht spaß ihnen zuzuschauen. EInfach so Menschlich!

FAZIT: FILM FÜR JEDERMAN KEIN FLOP SONDERN TOP!!! Ich kauf mir den 100% der hammer im Kino alle am lachen und es waren auch viele traurige szenen dabei bei denen man mitfühlte. Ein kracher. Der film wird schwer zu toppen sein ;)!

Cineast · 09.03.2012

Ein grenzgenialer Film! Der beste Film seit Jahren!

fraubpunktundgut · 01.03.2012

ein erfrischender film, in dem man ums auflachen und amüsierte schmunzeln gar nicht herumkommt, überraschend, witzig, leicht, mit dennoch sehr stillen und bewegenden anteilen. neue, "ungeglättete", gesichter - ja, mutete für mich schon fast ein bisschen skandinavisch-filmisch an in der machart und in der besetzung. die filmmusik von ludovico enaudi (erinnert sich wer an die zeit, als das im ice unter klassik präsentiert wurde im bordprogramm?! - jaaa, da hörte ich ihn nämlich zum ersten mal, den klaviervirtuosen!), mal ergänzt mit opernarien, vivaldi oder händel (philippe, also der reiche, gelangweilte gelähmte im rollstuhl mag es klassisch), mal mit gegenwartsmucke (driss steht auf ghetto-rock-pop-rap-moonwalk etc.). das nette ist, die rollen sind nicht so standardisiert: philippe gibt nicht nur den misanthropen, gefrustet und verbittert, er ist hellwach und interessiert, driss ist nicht nur das schwarze ghettokid, das abgestempelt wurde vom leben - er ist prall vor lebenslust und unkomplizierter reaktionsweise, direkt, unverstellt und überaus intelligent. es macht spaß, den beiden zuzusehen, es macht spaß, den anderten drumherum zuzusehen. und - deshalb der vergleich mit dem skandinavischen film - fast ein bisschen wie bei "wie im himmel" macht es laune und beflügelt, wie die verkrusteten gesichter langsam aber sicher auftauen und erblühen, sie selber zu werden beginnen. und: es gibt sogar eine veritable autojagd im maserati - anfang und - fast - auch ende des films. und mehr wird auch nicht verraten!

Wurzel · 01.03.2012

Klasse Film!!!

Anonym · 29.02.2012

unbedingt ansehen...ein schöner Film!

Rita · 29.02.2012

Ein wunderbarer Film,den man einfach gesehen haben muss,menschlich berührend,aber voller Humor und Lebensfreude....unbedingt ansehen..

Alexa · 28.02.2012

Sehr empfehlenswert !!! Tiefsinniger aber auch humorvoller Film. Unbedingt ansehen!

Simone Graulich · 27.02.2012

durchweg ausnehmend witzig, aber auch nachdenklich! 100% beste Unterhaltung

Marina · 18.02.2012

Dieser Film ist grandios. Man konnte weinen vor Lachen und auch weiben vor Rührung! Emotionen pur...einfach ein toller Film. Thumb up! :-)

Anonym · 13.02.2012

Wer es nicht weiß! Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit! Einfach absolut genial!

vica · 12.02.2012

Sau geiler Film.... nur zu empfehlen!! Bin Voll begeistert! Würde sogar nochmal rein gehen! Sehr gute Arbeit!

evi keilhofer · 08.02.2012

Ein Wahnsinnsfilm mit einem supertollen Hintergrund, teils zum Lachen und auch ein bißchen traurig. Der beste Film, den ich je gesehen habe !!! Habe ihn mir schon ein paar Mal angeseheb

Iris Kollmann · 08.02.2012

Dieser Film zeigt, wie man ein ernstes Thema unterhaltsam erzählen kann. Wunderbar!!!

Gabi Bremen · 05.02.2012

Was für ein Film, Großartig. Von Anfang an war ich gefesselt.
Sehr realistisch dargestellt und keinesfalls überzogen. Hätte noch ne Stunde länger dauern können.

Micha Münster · 01.02.2012

Eigentlich mag ich keine französischen Filme wegen der oft grausigen Synchronisation, aber dieser Film hat alles wieder gut gemacht. Tolle Geschichte, witzige Typen und trotz aller Nichtalltäglichkeiten doch glaubhaft. Ich werde mir den Film nochmals ansehen und nehme Kinder, Freunde und Eltern mit - und bin sicher allen wird er irgendwie gefallen. Ein Film bei dem man schon kurz vor dem Ende traurig ist das er gleich vorbei ist. I h wollte noch mehr und länger dabei sein aber der Abspann holt einen dann doch wieder ins Kino zurück. Ein Film für meine kleine Sammlung daheim. Eine Empfehlung für Jung und alt

Jimbo · 31.01.2012

Ziemlich guter Film. Hat mich von der ersten Minute mitgerissen und zum lachen gebracht. Bitte mehr davon! Wurde niemals langweilig und war echt super. Sehr gute Arbeit!

Oli P aus E · 31.01.2012

Ich habe die Originalfassung gesehen, da ich perfekt französisch spreche und kann nur eins sagen: ein Film, wie ich lange keinen mehr gesehen habe!!! Ich bin eigentlich Actionfilm-Fanatiker, doch dieser hier hat so viel schönen Humor und auch so viel fürs Herz, dass ich echt traurig war, als das Ende nahte! Ich bin noch eine Weile im Kinosaal sitzen geblieben und habe noch "Bravo" gesagt...leider gibt es davon viel zu wenige! Ein Platz in meiner Heimkino-Sammlung ist aber jetzt schon reserviert! Absolute Empfehlung!!!

Reiner aus F · 30.01.2012

Das ist ein Film , da sehnt man sich das Ende agnzweit weg.
So ein Film könnte gern auch vier Stunden oder länger gehen.

Wolfgang Regber · 29.01.2012

Endlich mal wieder ein Film zum Lachen und doch mit tieferem Sinn.

M. aus E. · 28.01.2012

Das war einer der besten Filme, den ich seit langem gesehen habe. Ich kann ihn unbedingt weiterempfehlen. Ich hab gelacht, geweint und über wahre Freundschaft nachgedacht. Ein wirklich toller sensibler Film. Ein echtes MUSS....

Ramona · 28.01.2012

Der seit langem beste Film, den ich im Kino gesehen habe!! Sehr tolle Geschichte, mit Witz. Nur zu empfehlen!

Michelle · 28.01.2012

Ich finde den Fil als 12-jährige sehr schön da er Lustig& bewegend gleichzeitig ist.
Allerdings würde ich den Film erst ab 12 freigeben weil ich finde 6-jährige würden den Sinn des Films nicht verstehen.

Regina · 27.01.2012

Sehr empfehlenswert! Es gibt nur wenige Filme, die ich gerne nochmals sehen möchte und dieser gehört definitiv dazu. Eine sehr rührende Geschichte, nie langweilig oder langatmig, sehr lustig und trotzdem mit Tiefgang. Ich vergebe 5 Sterne.

Heike · 26.01.2012

Ich kann mich nur anschließen, ziemlich bester Film seit langem! Auf jeden Fall zu empfehlen!

Mausi · 22.01.2012

Es war einfach super - vielschichtig - fröhlich trotz Leidens - macht Mut - das Leben geht weiter und hat viele Facetten

Pia · 22.01.2012

Ich war gestern im Kino. Dieser Film ist zugleich lustig und berührt das Herz. Ich bin ein großer FAN und empfehle diesen Film auf jeden Fall weiter.

Jörg · 20.01.2012

Nicht vom Trailer abhalten lassen, der Film ist anders! Der Film ist lustig, intelligent und einfühlsam.

oksana · 20.01.2012

einfach nur cool, sehr rührender und lustiger Film, würd ihn sehr gerne wieder und wieder gucken...

Ollo · 18.01.2012

Ziemlich bester Film seit langem

Steffi · 16.01.2012

Ein wunderschöner Film.Kann ich nur weiter empfehlen.

papa-hoffi · 16.01.2012

Mit meinem Kommentar kann ich mich nur allen voran gegangenen Kommentaren anschließen. Ein großartiger Film mit großartigen Schauspielern, emotional, warmherzig, ironisch und voll aus dem Leben. Ich habe selber mehrere Jahre einen querschnittsgelähmten jungen Mann betreut, und habe in diesem Film viele Parallelen entdeckt. Leute geht ins Kino und schaut euch diesen Film an. Danke das es ihn gibt.

barbara · 15.01.2012

Bester, und unterhaltsamster Film seit langen. Einfach nur zu empfehlen!!

Stefan · 14.01.2012

Toller Film. Lustig und sehr berührend.

Susanne · 14.01.2012

Der Film ist einfach nur Klasse. Ich war gestern nicht so gut drauf, aber dieser Film hat mich wieder fit gemacht. Tolle Schauspieler, super Dialoge, einfach 6 Sterne!

natascha · 13.01.2012

Selten habe ich eine so geschickte Verfilmung eines "Schwierigen Themas" (Hilfsosigkeit durch Krankheit, vorbestrafter Arbeitsloser) gesehen.

Zu keiner Zeit während des Films gibt es eine "unpassende" Entwicklung, ganz natürlich fühlen sich die Darstellungen aller im Film spielenden Schauspieler an. (Fast zu schön um wahr zu sein.-) Das Besondere ist vielleicht, dass hierbei keine große Liebesromanze, actionsreiche Kampfszenen oder öde Dokumentation eine Rolle spielen. Ganz leise wird dem Zuschauer "warm" ums Herz während des Films und automatisch muss mitgefühlt (mitgelacht) werden...
Danke für einen tollen Kinoabend!

Heike · 13.01.2012

Schon viele Filme gesehen, aber dieser war mit Abstand einer der Berührendsten. Er ist unbedingt empfehlenswert. War erst vor einigen Tagen im Kino und werde ihn mir Montag garantiert nicht zum letzen Mal ansehen.

stephan · 12.01.2012

ich habe noch nie einen Kommentar zu irgendwas geschrieben aber bei diesem Film kann ich es mir nicht verkneifen. Keine Ahnung ob es der beste Film ist, den ich jemals gesehen habe aber die Schauspieler, die Musik und die Stimmung des Filmes sind einzigartig. Danke für dieses Erlebnis

christina Kirsch · 09.01.2012

Seit gestern Abend mein absoluter Lieblingsfilm ! Genial !!!

Henno · 09.01.2012

Es ist so schade, dass aus Deutschland niemals solche Komödien kommen. Wie orientieren uns immer daran, die Amis nachzuäffen und plumpe Ideen auf 100 Minuten auszudehnen (Keinohrhasen, What A Man, Heisse Nummer...)- alles weit weg vom Leben. Und die Franzosen: die machen uns vor, wie man das Komische im Tragischen sieht. Das ist Komödie und das ist Unterhaltung auf bestem Niveau. "Ziemlich beste Freunde" ist mit gealtigem Abstand die beste Komödie seit sehr langer Zeit.

Roland Probst · 08.01.2012

großes Kino, große Film - witzig, pfiffig, geradeaus und ansteckend..... absolute Empfehlung !!! ... wer nicht geht verpasst wirklich ein Highlight

Die M. · 08.01.2012

Sicher kein übler Film, aber doch zu sehr klischeebehaftet, oftmals lärmend, und gute Ansätze verpuffen dann in manchmal in Klamauk. Vier Sterne von mir.

Hartmut Kästner · 08.01.2012

Ein wunderbar unkomplizierter Film, der Lust aufs Leben macht und den Umgang mit Behinderten neu überdenken hilft.
Macht dabei irre Spaß

sim · 07.01.2012

wahnsinnig gut!! der Titel klang nicht so verlockend - mehr nach seichter komödie mit wenig tiefgang - davon sollte man sich nicht abhalten lassen. habe lange keinen so guten film mehr gesehen!

mona Mkaer · 07.01.2012

super schöner film, bin lange nicht so überzeugt aus dem kino gekommen 100 punkte

Alex · 07.01.2012

6 Sterne..... Unterhaltung auf höchstem Niveau. Nicht "dumm platt", sondern wirklich von einer Minute zur nächsten immer komischer. Absolut empfehlenswert! Ich habe lange keinen so guten Film mehr gesehen. Steigert sich von Minute zu Minute mit sehr emotionalem Ende.
Ab ins Kino und sehen....

beloeil · 06.01.2012

Ziemlich beste film.

dd · 05.01.2012

Der Film ist echt Urkomisch, man lacht sich schlapp wie die beiden miteinander umgehen, zwei ungleiche Kerle treffen aufeinander... Ganz großes Kino und ein echt ans Herz gehender Film, ist es auf jeden Fall wert geschaut zu werden, kann ihn allen nur wärmstens empfehlen...

Sandra · 05.01.2012

Ich kann den Film nur jedem empfehlen, dessen Lebenslust-Pegel zur Zeit sehr niedrig ist. Danach ist alles wieder gut, nein besser.

charlotte · 05.01.2012

genialer Film ... muss man gesehen haben !!!

Harald · 05.01.2012

Phantastisch!

frz · 02.01.2012

die Übersetzung ist ein Grauen...

Robert B. · 27.12.2011

Super Film. auf jeden fall sehenswert

R. Sprenger · 10.11.2011

Genial.

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.