…und immer lockt das Weib

…und immer lockt das Weib

Eine Filmkritik von Joachim Kurz

Der Startschuss einer Weltkarriere

Gerade erst 18 Jahren alt ist die Waise Juliette (Brigitte Bardot), die bei ihren strengen Adoptiveltern (Paul Faivre und Jane Marken) in St. Tropez lebt, doch die naive und entzückend unschuldige junge Frau wird von den Männern umschwärmt. Da ist beispielsweise der wesentlich ältere und ziemlich vermögende Nachtclubbesitzer Eric Carradine (Curd Jürgens), der ihr den Hof macht. Juliette aber fühlt sich mehr zu Antoine Tardieu (Christian Marquand) hingezogen, der in ihr lediglich einen netten Zeitvertreib sieht. Michel, Antoines jüngerer Bruder (Jean-Louis Trintignant), hingegen hegt aufrichtige Gefühle für Juliette, und als die junge Frau wegen ihrer umwerfenden Wirkung auf die Männerwelt zurück ins Waisenheim geschickt werden soll, heiratet er sie, um das Schlimmste zu verhindern – trotz der Warnungen seiner Mutter und der übrigen Bewohner des Ortes.
Trotz aller Bemühungen Juliettes, Michel eine gute und treue Ehefrau zu sein, lässt sie sich auf eine Affäre mit Antoine ein, den sie immer noch liebt. Als Michel von der Liebschaft Wind bekommt, kommt es zwischen den beiden Brüdern zur Konfrontation...

Roger Vadims Film …und immer lockt das Weib / Et dieu… créa la femme galt in den prüden und restriktiven Fünfzigerjahren als veritabler Skandalfilm und zählt für viele Filmkritiker als einer der Vorläufer der „Nouvelle Vague“, die einige Jahre später das französische Kino von Grund auf erneuern sollte. Vor allem aber ist …und immer lockt das Weib / Et dieu… créa la femme als der Film in die Geschichte eingegangen, der Brigitte Bardots Ruf als Sexsymbol des französischen Kinos begründete. Und zugleich gelangte der bis dato eher verschlafene Küstenort St. Tropez zu seinem legendären Ruf als magischer Anziehungspunkt für die Schönen und Reichen. In beiden Fällen besteht der Mythos bis heute fort – auch wenn sowohl B.B. als auch St. Tropez sichtlich in die Jahre gekommen sind.

…und immer lockt das Weib

Gerade erst 18 Jahren alt ist die Waise Juliette (Brigitte Bardot), die bei ihren strengen Adoptiveltern (Paul Faivre und Jane Marken) in St. Tropez lebt, doch die naive und entzückend unschuldige junge Frau wird von den Männern umschwärmt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Leserbewertung
4.7 von 5 bei 3 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Titel
…und immer lockt das Weib
Der Startschuss einer Weltkarriere
Originaltitel
Et dieu… créa la femme
FSK
0
Regie

Daten und Fakten

Produktionsland
Jahr
0 - 1956
Filmlänge
88 Min
DVD
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen

Weitere Filme von

Roger Vadim