Twenty-Eight Nights and A Poem

Twenty-Eight Nights and A Poem

Der Dokumentarfilm, der bei der Berlinale 2015 aufgeführt wurde, zeigt das Archiv des Porträtstudios Sheherazade in Saïda im Libanon. Die dort ausgestellten Fotografien von Hashem el Madawurden wurden zum Vorbild für zahlreiche Künstler. Der Film besteht aus Aufnahmen von verschiedenen Aufzeichnungs- und Übertragungsmedien - vom Laptop bis Kassettenrekorder.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Akram Zaatari

Weitere Filme mit