The Wrong Mans - Falsche Zeit, falscher Ort

The Wrong Mans - Falsche Zeit, falscher Ort

Eine Filmkritik von Peter Osteried

Die falschem Männer zur falschen Zeit am richtigen Ort

Die sechsteilige britische Serie, die Comedy mit Action verbindet und dabei typisch trockenen englischen Humor zu bieten hat, funktioniert wie ein Film mit Überlänge. Episodische Struktur ist zwar vorhanden, da von einem Höhepunkt zum nächsten gehetzt wird, das Ganze ist aber so wunderbar schräg überhöht, dass man vergnügt den immer wilderen Wendungen der Geschichte folgt.
Sam (Matthew Baynton) arbeitet bei der Gemeindeverwaltung. Als er ein Handy findet, wird sein Leben jedoch auf den Kopf gestellt. Es klingelt, er geht ran, und er erfährt, dass eine Frau entführt worden ist und sterben wird, wenn er nicht zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Treffpunkt ist – denn die Entführer halten ihn für den Mann der Frau. Mit Hilfe des in der Poststelle arbeitenden Phil (James Corden) macht sich Sam daran, der Frau zu helfen, nichtsahnend, wie turbulent das Leben fortan wird.

The Wrong Mans ist eine wohltuende Abkehr von der Konvention. Nicht nur, weil die Helden vollkommen überfordert sind und von einer Katastrophe in die nächste stolpern, sondern auch, weil jede einzelne Episode vor Originalität und Ideenreichtum nur so sprüht. Nur mit der letzten Episode wird man dem ganzen Aufbau nicht ganz gerecht, hier verlässt man sich einen Tick zu sehr auf ausgetretene Pfade. Das schmälert den Gesamteindruck jedoch nur ein wenig, da das Ende immerhin auch auf eine Fortsetzung hinarbeitet. Die gab es dann 2014 mit vier weiteren Episoden, die den Status Quo kräftig durchrüttelt.

Die Chemie zwischen Matthew Baynton und James Corden ist großartig. Letzterer spielt zwar eine für ihn typische Rolle – den sympathischen Knuddelbären, der auch etwas nerven kann –, in Kombination mit seinem „straight man“ Baynton funktioniert das aber hervorragend.

Diese britische Serie ist erfrischend anders, erstklassig besetzt (u.a. sind Dougray Scott und Karel Roden mit dabei) und so voller Twists und Wendungen, dass man die nächste Folge gar nicht abwarten kann. Gut, dass man das Dank der DVD auch nicht muss!

The Wrong Mans - Falsche Zeit, falscher Ort

Die sechsteilige britische Serie, die Comedy mit Action verbindet und dabei typisch trockenen englischen Humor zu bieten hat, funktioniert wie ein Film mit Überlänge. Episodische Struktur ist zwar vorhanden, da von einem Höhepunkt zum nächsten gehetzt wird, das Ganze ist aber so wunderbar schräg überhöht, dass man vergnügt den immer wilderen Wendungen der Geschichte folgt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme mit

Mathew Baynton

Sarah Solemani

Dawn French