Tal der Wölfe - Palästina

Tal der Wölfe - Palästina

Die Kaperung der Schiffe der so genannten „Solidaritätsflotte“, die Hilfsgüter in den Gaza-Streifen bringen sollte, durch israelische Soldaten am 31. Mai 2010, ist der Ausgangspunkt für „Tal der Wölfe — Palästina“. Die Kommandoaktion, bei der neun Türken starben, schlug in der Türkei hohe Wellen. Zumindest in Zübeyr Sasmaz Action-Film wird jetzt die offene Rechnung beglichen. In einer kruden Mischung aus „James Bond“ und Steven Spielbergs „München“, infiltriert ein türkisches Kommando Israel, um die an der Kaperung Beteiligten zu liquidieren. „Tal der Wölfe — Palästina“ sorgt in Deutschland im Vorfeld seines Kinostarts für Aufregung. Von vielen Seiten wird dem Film offener Anitsemitismus vorgeworfen.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Alex · 11.06.2019

Klasse. Guter Film.

Frohnatur · 28.03.2011

Der Film nimmt Bezug auf ein aktuelles Geschehen. Das erhöht seine Brisanz: Ein türkisches Schiff will Hilfslieferungen an die bedürftigen Brüder und Schwestern in den Gazastreifen bringen. Sie werden von israelischen Soldaten brutal überfallen, die mit MAschienengewehren wahllos auf Frauen und Kinder schießen. ... eine Auftaktszene, die jeglicher Realität entbehrt.
Die Botschaft des Filmes: Offener Hass gegen eine Nation. Einen guten israelischen Juden gibt es nicht. Löscht diesen Staat durch die Vernichtung seiner Repräsentanten aus. Zitat: " Für jedes gekrümmte Haar eines Unschuldigen würden wir die Welt opfern". - EIN GLÜCK, Das ES KEINE UNSCHULDIGEN GIBT!

Selo · 20.02.2011

Antisemitische Hetze?
Ich verstehe nicht warum man wenn einmal ein Film contra Israel kommt über Antisemitische Hetze gesprochen wird. Die USA und viele andere Film produzierenden Länder drehen seit Jahren Anti-Islamische Filme die verschärften Hass gegenüber Muslimen steigern. Ich habe es satt seit Jahren als Terroristen dargestellte Muslime auf der Leinwand zu sehen. Warum legt niemand einen Einspruch gegen diese Art von Filmen, denn in fast jedem Film gibt es Andeutungen dafür, dass ein Moslem ein Terrorist sei. Ich finde, dass der Artikel viel zu Einseitig geshrieben ist. Ich hoffe dass man dies ändert. Zum Schluss möchte ich hinzufügen, dass Medien solche Ereignisse jedes Mal zuspitzen und die Menschen Paranoid machen. MfG Selo

nearby · 19.02.2011

was für ne schande?
wenn ein antiislamischer film veröffentlicht wird, hat niemand was dagegen, doch sobald so was kommt wollen sie einem das maul stopfen.. -.-
es heißt doch meinungsfreiheit :D

wolf · 16.02.2011

Solche filme müssen immer gezeigt werden damit die ganze Welt erfährt was passiert ist und damit es nicht vergessen wird.Und ein paar Worte zum Stammgast Schande ist es wenn man solche Sachen drüber weg schaut und nichts wissen will.Schande für dich ist vielleicht weil es die türkische Produktion ist wenn es die USA Hollywood den Film gedreht hätte hättest du so was gar nicht geschrieben.

stammgast · 10.02.2011

Es ist eine schweinerei, dass dieser film in deutschen kinos gezeigt wird. völlig unverantwortlich von den kinobetreibern, einen antiisraelischen hetzfilm wie tal der wölfe ins programm zu nehmen. eine schande!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Zübeyr Sasmaz

Weitere Filme mit

Necati Sasmaz

Kenan Çoban

Nur Aysan