Stolz und Vorurteil

Stolz und Vorurteil

Lesen nicht verboten!

Langsam, aber sicher ist Jane Austen auf dem besten Wege, die meist verfilmte britische Autorin zu werden. Denn es gibt kaum einen ihrer Romanw, der es nicht schon mindestens einmal auf die Leinwand oder zumindest die Mattscheibe gebracht hätte. Und auch Pride and Prejudice ist nun nicht gerade ein unbekanntes Werk für Filmfreunde, neben einigen TV-Filmen gab es auch eine Kinofassung, die allerdings bereits 65 Jahre zurückliegt. Erst unlängst hat Gurinder Chadha (Kick it like Beckham!) gar eine Bollywood-Musical-Version des Klassikers mit dem Titel Bride & Prejudice vorgestellt. Nun folgt eine weitere Adaption aus dem Mutterland Jane Austens auf dem Fuße.
England zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Die Bennets (Brenda Blethyn und Donald Sutherland) können sich glücklich schätzen, denn sie sind stolze Eltern von fünf Kindern. Leider allerdings sind es allesamt Töchter, was die Bennets nun vor arge Probleme stellt. Denn die Familie verfügt über kein nennenswertes Vermögen, und so ist Mrs. Bennet eifrig danach bestrebt, Jane, Elizabeth, Mary, Kitty und Lydia standesgemäß und möglichst wohlhabend unter die Haube zu bringen, um die Töchter abzusichern. Als nun ein anscheinend gut betuchter Herr namens Mr. Charles Bingley (Simon Woods) mitsamt seiner Schwester und seinem Freund Mr. Darcy (Matthew MacFadyen) ein nahe gelegenes Herrenhaus in der Nähe bezieht, sieht Mrs. Bennet ihre Chance gekommen, um zumindest für eine ihrer Töchter eine gute Partie zu ergattern. Flugs wird ein Ball arrangiert, in dem die ersten zarten Bande gesponnen werden sollen. Tatsächlich interessiert sich Bingley auch schon bald für eine der Töchter der Bennets, während sein Freund Darcy mit der Landbevölkerung herzlich wenig anfangen kann und dies Elisabeth Bennet (Keira Knightley) auch deutlich spüren lässt. Doch mit seinem blasierten Standesdünkel ist er bei der klugen und energischen jungen Frau an die Falsche gerate, denn auch sie macht fortan aus ihrer Abneigung keinen Hehl. Dumm nur, dass ausgerechnet die beiden sich ineinander verlieben. Und auch die anderen Bennet-Töchter verstricken sich in Liebeleien, die nicht immer standesgemäß sind oder den Segen ihrer gestrengen Mutter erhalten. Doch bis der Titel gebende Stolz und die zahlreichen Vorurteile aus dem Weg geräumt sind, soll es noch eine Weile dauern...

Trotz der Kostüme und der überaus liebevollen Ausstattung wirkt Joe Wrights Stolz und Vorurteil auf angenehme Weise frisch und modern, was auch am gefällig agierenden Ensemble liegt. Vor allem der britische Shooting Star Keira Knightley (Fluch der Karibik), aber auch Donald Sutherland und Brenda Blethyn als Elternpaar brillieren in ihren Rollen und geben so dem Film eine angenehme Leichtigkeit, die nicht nur Anglisten auf denkbar unterhaltsame Weise die Freude der klassischen britischen Literatur nahe bringen. Trotzdem: Das Lesen des Romans ist nach wie vor die beste Art, sich Jane Austen anzunähern. Und dazu passt dann wiederum die Nachricht, dass der Filmverleih UIP gemeinsam mit der Stiftung Lesen eine bundesweite Schulkampagne zu Jane Austens Roman initiiert hat.

Stolz und Vorurteil

Langsam, aber sicher ist Jane Austen auf dem besten Wege, die meist verfilmte britische Autorin zu werden. Denn es gibt kaum einen Roman, der es nicht schon mindestens einmal auf die Leinwand oder zumindest die Mattscheibe gebracht hätte.
  • Trailer
  • Bilder
Stolz und Vorurteil - DVD-Cover
Stolz und Vorurteil - DVD-Cover
Meinungen
Anne · 14.07.2008

Ich finde diese Verfilmumg einfach nur grottenschlecht.
Wenn der Film nicht den Anspruch auf Literaturverfilmung erhoben hätte, ginge er ja vielleicht noch - nur mit Jane Austens Buch hat er halt leider herzlich wenig zu tun.
Wenn damals jemand solch unmögliches Verhalten, wie in diesem Film zu sehen, an den Tag gelegt hätte, so wäre ein absoluter Skandal gewesen. Beispiele gefällig?:
Mr. Collins sprengt, anstatt an ihr teilzunehmen, die Mahlzeit der Bennetts um Elizabeth einen Antrag zu machen. Mr. Bingley kommt einfach in das Schlafzimmer von Jane, die krank im Bett liegt und mit der er erst seit kurzem bekannt ist. (Das wäre wohl auch heutzutage ein höchst seltsames Verhalten.) Mr. Darcy stürmt ohne Anmeldung in das Zimmer, in dem Elisabeth gerade einen Brief schreibt. etc.pp.
Wem das nicht aufstößt, der kennt Benimm wohl auch nur vom hören-sagen.
Desweiteren kann ich mich nur der Aussage von Brissotin anschließen:
Die Benetts sind übrigens Adelige und nicht wie im Film dargestellt Penner.
Was bitte sollten denn die Schweine im Bennett'schen Hause?!

Lisa · 13.04.2007

Erst dachte ich über den Film, gut, eine Liebesfilm, Literaturverfilmung, wird vielleicht so mäßig. Aber ich fand den Film einfach klasse. Die Schauspieler fand ich ohne Ausnahme gut, vor allem Keira Knightley spielt ihren Part wundervoll. Ich konnte bei dem Film lachen und weinen, und solche Filme sind doch die, die einen am meisten berühren. Trotzdem ist der Film nie ins kitschige abgeglitten und hatten einen modernen Touch. Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe!

Jane Austen-Fan · 03.04.2007

Nachdem ich das Buch "Pride & Prejudice" von Jane Austen gelesen hatte konnte ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das es überhaupt möglich ist diese Story richtig auf die Leinwand zu bekommen. So- jetzt habe ich ihn gesehn- "Stolz und Vorurteil" von Joe Wright.

Erstklassig! Gratulation an alle die zu diesen Film beigetragen haben. Er hatte ein sehr gutes Händchen für die Besetzung der einzelnen Rollen. Keira Knightley fand ich schon in "Fluch der Karibik" gut. Auch Donald Sutherland oder Judi Dench haben perfekt in die Rolle gepasst. Von Matthew Macfadyen habe ich bis zu dem Zeitpunkt noch nicht viel gesehn, aber ich muß sagen, wowh - der hat mich echt umgehaun. Ich habe noch nie einen Schauspieler mit so viel Ausdruck in Gestik und Mimik gesehn. Ich hoffe nur das er, trotz Frau und Kinder, noch viele viele Filme dreht. Weiter so Matthew!!!

Kathrin Müller · 21.03.2007

Der Film ist einfach sagenhaft

Brissotin · 27.12.2006

Leider hat der Regisseur keinerlei Ahnung von den Verhältnissen in England der Zeit und von der Erziehung, welche damals junge Adelige genossen. Schauspieler des 21.Jh. verhalten sich wie Menschen des 21.Jh. auch wenn der Film eigentlich in der Vergangenheit angesiedelt ist. Die bis jetzt oftmals völlig undifferenzierten Kritiken sprechen eine beredte Sprache, dass sich die Filmkritik nicht mit solchen Aspekten auseinander setzt. Die Benetts sind übrigens Adelige und nicht wie im Film dargestellt Penner. Das stieß mir am unangenehmsten auf.

nk · 28.11.2006

er ist brilliant verfilmt und die schauspieler verkörpern ihre rollen mit so einem elan und erfrischendem reiz das man gerade zu in die leinwand gezogen wird!!
Auserdem wurde das buch ausgezeichnet wieder gegeben so wie man nur irgendtmöglich die geschichte in kürzester zeit auf die wand zu bannen

· 30.08.2006

Auch ich habe mir diesen Film schon zig-Mal angesehen und bin immer wieder begeistert. Natürlich kann man ihn nicht mit der BBC-Verfilmung vergleichen, auch weicht er ziemlich von der Romanvorlage ab. Wenn man aber einen komplexen Roman in 2 Stunden unterbringen will, müssen natürlich Änderungen bzw. Kürzungen vorgenommen werden. Mir gefällt die Interpretation der Hauptdarsteller sehr gut. Leider ist die deutsche Fassung des Romans, der zur DVD geliefert wurde, sehr, sehr frei übersetzt, teilweise wurden sogar ganze Sätze weggelassen. Warum wohl? Ich finde das sehr schade.

wolke · 22.08.2006

ich hab mir den film mindestens schon 30 mal angesehen und finde ihn jedesmal wieder wundervoll. hatte mir jetzt auch mal das buch bestellt und zackig in zwei langen abenden verschlungen. film und buch sind jeder frau wärmstens zu empfehlen, für männer meist doch zu anspruchsvoll, die stehen ja mehr auf das einfache wie explosionen, schießereien und so'n zeugs. werde mir jetzt noch die bbc verfilmung reinziehen und das buch auf englisch lesen. kriege irgendwie nicht genug davon!!

· 01.08.2006

Die Neuverfilmung ist zwar nicht schlecht, aber wenn man das Buch zuvor gelesen hat und die BBC Verfilmung kennt, ist klar: an die BBC-Verfilmung kommt die Neuverfilmung nicht ran.
Die Charaktere sind in der BBC-Verfilmung viel passender besetzt auch die Liebe zum Detail, das schauspielerische Können (man kann die Spannung fühlen!) und natürlich Collin Firth machen den Film zum besten Film aller Zeiten!!!
Aber wenn man mal keine 6 Stunden Zeit hat ist die Neuverfilmung ganz ok!

Gast · 07.06.2006

Ich dachte schon ich wäre nicht mehr normal, weil ich mir den Film nun schon mindestens 12 mal angesehen habe, aber scheinbar ist er wirklich so wundervoll und bezaubernd, daß er auch viele andere Menschen erreicht. Mir gefallen die Darsteller in dieser Verfilmung zigmal besser als in der BBC. Denn Keira und Matthew sehen einfach viel besser aus und haben eine Wahnsinnsausstrahlung. Auch die teilweise sehr abgewandelte Story (gegenüber dem Buch) tut der Handlung keinen Abbruch, da alles auf eine herzerfrischende Weise dargestellt wird.
Fazit: Bezaubernder, atemberaubender Film. Was für eine Vorstellung würde er im Sommer im Open-Air-Kino laufen. Das wäre ein Wahnsinnserlebnis!

Marc-O. Schmidtchen · 05.06.2006

Es ist faszinierend und in höchstem Maße erfreulich zu sehen, mit welcher Leichtigkeit und Intensität die Darstellerinnen und Darsteller die Figuren der damaligen Zeit verkörpern ohne dabei ins kitschige abzudriften.
Dazu passen die wunderbaren Bilder, die neben den hervorragenden Landschaftsdarstellungen auch sehr schön die Schauspieler in Szene setzt.
Sehr gelungen!!

Susi · 11.05.2006

Auch wenn nicht ganz originalgetreu, einer der fesselnsten Filme überhaupt (wenn man auf Schnulzen steht). Ich hab ihn mittlerweile schon ungefähr 1000 mal gesehen und bin immer wieder aufs neue begeistert. Also unbedingt anschauen ;)

· 29.03.2006

Kein Vergleich zur BBC Verfilmung von 1995. Insbesondere die Schauspieler können mit dem BBC-Cast nicht mithalten.

PlaCbo · 15.02.2006

Traumhaft schöner Film. Auch für Männer sehenswert, sofern sie einen Funken Romantik im Herzen haben.

Doro · 14.02.2006

Auch ich bin fasziniert von diesem Film.
Superschöne Landschaftsaufnahmen, elektrisierende Szenen.
Mr. Darcy ist ein Traum..

honey · 11.01.2006

dieser film ist der geilste aller zeiten!!!! eigentlich bin ich nur da reingegangen, weil ich ein großer Keira Knightley-Fan bin. aber als ich den film gesehen habe, konnte ich an nix anderes mehr denken. insgesamt habe ich den film 5 mal gesehen. alle rollen sind perfekt besetzt. besonders hat es mir matthew macfadyen mit seinen unglaublich schönen blauen augen angetan...er sieht ja sooo gut aus!!! außerdem hätte ich nicht gedacht, dass ein film auch ohne kuss-szenen so romantisch sein kann. diesen film muss man einfach lieben!!! es hat mich auch dazu veranlasst das buch zu lesen, das auch sehr gut ist. jetzt bin ich auch ein jane austen und matthew fan!!! grüße alle die matthew und keira auch so lieben wie ich!!!

Gerda · 31.12.2005

Wenn Keira nur nicht so aufgespritzte Lippen hätte..
wenn die Schauspieler ihre Gefühle nicht so vorhersehbar aus der Konserve abrufen würden..
wenn der Kameramann nicht so in die Steadycam verliebt wäre..
wenn Matthew dumpf nicht mit geheimnisvoll verwechseln würde..
dann... könnte man den Film vielleicht weiter empfehlen...

isi · 16.12.2005

Ich finde diesen Film sehr gelungen auch wenn manchmal die Landschaftsszenen etwas zu lange andauern. Ich bin ein sehr großer Fan von Keira Knightley und ich finde sie bringt den Charakter der Lizzy sehr gut rüber

Mausi · 14.12.2005

Der Film ist einfach der Hammer!!! Freue mich schon aud die DVD!!!

aix · 09.12.2005

Ich habe den Film bereits zwei Mal gesehen und würde ihn mir jederzeit wieder ansehen. Besonders Keira Knightley hat mich faziniert, ich liebe diese Schauspielerin! Ihre erfrischend natürliche Art, die in diesem Film besonders auffällig ist, hat es mir einfach angetan. Aber noch besser hat mit Matthew Mcfadyen gefallen, sein Blick geht einfach durch und durch!!! Wirklich, es hätte keinen besseren Mr Darcy geben können. Ich habe schon lange keinen Film mehr gesehen, der mich so berührt hat!!!!

Mrs. Darcy · 27.11.2005

Also ich habe noch mal ein paar Meinungen gelesen und ob einem der Film gefällt oder nicht ist ganz klar jedem selbst überlassen, aber zu sagen nur der Mr.Darcy aus der BBC verfilmung ist der echte finde ich eine gemeinheit. Matthew hat den Mr. Darcy sehr emotional heübergebracht und ich fand ihn so grandios das ich nur noch an ihn denken kann, gerade seine tolle art hat mich so fasziniert. Er war sehr gefühlvoll und ich musste sogar weinen. Seine blauen Augen sind der wahnsinn.
Grüße alle die Matthew auch so GEIL finden.

Mrs.Darcy · 27.11.2005

Ich bin immer noch am schmelzen. Das ist mit Abstand der beste Film der Welt. Auch mich hat Mr.Darcy verzaubert und ich liebe liebe liebe ihn. ;o)
Dabei war es am Anfang eher der Charackter aber gut aussehen tut er ja auch. Mr. Bingley ist aber auhc nicht ohne.
Habe den Film 6 mal im Kino gesehen und wenn er noch laufen würde dann wär ich sicher noch mal da aber jetzt läuft er schon nicht mehr und ich warte verzweifelt auf die DVD. Weiß einer wann sie kommt. Das Buch ist auch toll. Bin zwar noch nicht fertig damit aber fast und es ist supi genau wie die CD.
Grüße alle Stolz & Vorurteil Fans
HEL

uli · 24.11.2005

wuuunderschöner film! Ich liebe McFadyen als Darcy.... Er ist einfach traumhaft. So süß!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Vor allem die Szenen im Regen, wo er ihr seine Liebe gesteht und sie sich fast küssen... oder wie er nervös versucht hat, Smalltalk zu machen. Total genial. Keira Knightley war aber auch seehr hübsch und liebenswert. Schade, dass der Kuss nicht dabei ist in Europa. Weiß jemand, wann die DVD rauskommt? Kann es mir jemand schreiben an stappi@gmail.com ? Das wäre so nett! danke!

Weber Iris · 21.11.2005

Mr Darcy hat mich sehr verzaubert. Es war ein Film voller Poesie und Hingabe. Das Knistern im Bauch ist bis zum Schluss gegeben. Noch nie hab ich so mitgefühlt, wie in diesem Film.

Elzbeth · 18.11.2005

Ich finde, dieser Film ist für jedes Alter gedacht. Er ist sehr romantisch und auch die Besetzung passt gut zu diesem Film. Ich habe ihn selber schon zwei mal gesehen und das Buch gelesen. Ich muss sagen, dass er der passende Film zum amüsieren und zum verlieben!!!!

Süsse39 · 17.11.2005

ein super schöner Film! ich kann Mash nur beipflichten.....man (frau?) kommt aus diesem Film und denkt,man muss etwas verändern in seinem Leben....und welche Frau wäre nicht tief beeindruckt wenn ein Mr. Darcy mit wehendem Mantel und offenem Hemd im MOrgengrauen so auf sie zugeschritten käme?! ;-)

Dalmatinka · 16.11.2005

Der Film war super schön. Die Schauspieler waren alle perket. Die Einfachheit und die Natur hat mich sehr bewegt. Und es ist nicht a la Hollywood, sondern Originaltreu nach dem Buch.

Mash · 15.11.2005

bo das ist einfach ein guter Film... lange her das ich wieder irgend wie tief bewegt aus dem Kino kam. Und dieses Gefühl hatte ich muss irgend was verändern auf der Welt....

· 09.11.2005

Ist halt kein Statistikkurs sondern ein Film, der scheinbar vielen Leuten gefällt. Es gibt immer Basher und Pusher, die versuchen die Benotung zu beeinflussen. Entscheidend sind die schliesslich die "normalen" Besucher.

romance´´ · 10.11.2005

hat gehalten was es versprach;O)
"Der Widerspänstigen zähmung"

Jubelperser · 09.11.2005

Stimmt, das erklärt ja dann auch die saubere Normalverteilung.

@Jubelperser · 09.11.2005

Oder einfach ein sehr guter Film? Das soll es geben.

Jubelperser · 09.11.2005

Hoppla, was ist denn hier passiert? Lauter 6-Stern Jubelperser?

Jubelperser · 09.11.2005

Hoppla, was ist denn hier passiert? Lauter 6-Stern Jubelperser?

Nina Schroeder · 09.11.2005

Es ist ein wunderschöner Film. Der alle frauenherzen höher schlagen läßt. Soviel Gänsehaut hatte ich schon lange bei keinem Film mehr.
Ein dickes Lob an die Schauspieler und Produzenten!

solvey d. · 08.11.2005

alles stimmt! schauspieler, ambiente, licht,k ostüme und die grandiose filmmusik von dario marianelli! ein wunderschöner film mit zwei grossartigen hauptdarstellern. schade, dass die romantik heutzutage scheinbar verloren ging!

Flips · 07.11.2005

Der Film ist wunderschön!Es lohnt sich wirklich ihn zu gucken.Elisabeth und Darcy werden super dargestellt.Freu mich schon auf die DVD.Kann das Buch aber auch nur empfehlen.Mfg!

· 06.11.2005

Der Film ist einfach super! Obwohl einiges vom Roman verändert wurde, einfach klasse!!!

Jenny · 05.11.2005

WAS FÜR EIN FILM! Ich war jetzt schon 2 mal drin! Und was für ein Mann als Mr Darcy! Atemberaubend!!! Ich bin hin und weg! Ein toller Film - tolle Landschaft, klasse Schauspieler, grandiose Dialoge... Lese gerade das Buch und werde mir wohl auch den film von 1995 angucken: ich bin Jane Austen komplett verfallen!!!

· 05.11.2005

Ein Film zum Schmunzeln und Träumen, mit genialer Filmmusik,spannend, ganz ohne Gewalt und moralisch einwandfrei. Das ist extrem selten. Fazit absolut sehenswert!!!

Simona · 04.11.2005

Es ist einfach ein sehr schöner Film, bin wirklich sehr begeistert. Suche aber jetzt den alten Film Stolz und Vorurteil, vielleicht hat ihn jemand daheim zu ausleihen? Übernehme alle Kosten! nica_rot@yahoo.de

Mari · 04.11.2005

ich will auf jeden fall nochmal reingehen!
was für ein atemberaubender film!
den muss man gesehen haben! ;-)

Uwe Prêt · 03.11.2005

Grandios!

eva · 03.11.2005

Wunderschön!!!!!!!!!!!!!!!

Adrian Zeise · 03.11.2005

Sehr geertes Team,
mir hat der Film sehr gut gefallen! Ich habe ihn mir gleich zwei mal in einer Woche angesehen!
Die dreiteilige BBC Verfilmung und das orgi-
nalgetreue Buch habe ich schon zu hause.
Wenn es die DVD zum neuen Film gibt, werde ich sie mir zulegen!
Ich habe schon elf Klassenkameraden und fünf Lehrer für den Film geworben.
Alle waren davon begeistert und haben ihn ebenfalls weiter empfohlen, die, soweit ich weiss, von dem Film genauso begeistert sind.
Die Schauspieler haben ihre Rolle sehr gut gespielt, besonders gut hat Matthew MacFadyen den Mr.Fitzwilliem Darcy gespielt!

Mit freundlichen Grüßen

Adrian Zeise

· 03.11.2005

der film ist einfach nur schön,romantisch und Mr Darci sieht einfach toll aus

Bianca K. · 07.11.2005

Ich finde den Film superromanttisch und habe im Kino so manches mal Gänsehaut bekommen. Vorallem als Mr.Darcy über das Feld bei Nebel kam. Echt süße Story. Gott sei Dank hatte Jane Austen einen Sinn für so etwas. Bis zur nächsten Verfilmung eines ihrer Bücher...

HF · 01.11.2005

Einfach fantastisch.
Die Bilder, die Romantik, Matthew MacFadyen, ich habe den Film jetzt 2 mal gesehen und möchte nochmal rein. Wer den Film nicht sieht, fühlt und hört, der hat etwas Großartiges verpasst.

ka · 01.11.2005

der film ist einfach nur schön, sooooo schön!absolut empfehlensewert

miri · 01.11.2005

einfach nur WOW...
richtig schön zum mitfiebern =) man kann wirklich anfangen zu heulen...stolz und vorurteil ist der beste film den ich in den letzten jahren gesehn hab!
auf jeden fall zu empfehlen

Liadan · 01.11.2005

Der Film war so hammer toll! Er hat mich fast zum weinen gebracht. Und das ist bei mir wirklich sehr schwer!!!!
Mich hat nur gestört, dass die beiden sich nicht geküsst haben. -.- Das war sehr schade.

Liadan

geheim ;-) · 31.10.2005

Der Film war einfach der Hammer!
Supertoll!
Der lohnt sich wirklich! :)

Enrique · 31.10.2005

kann ich nur bestätigen...also als mann ^^ ich fand den auch super klasse.
haben auch ein paar mädelz angefangen zuheulen ...also der film is echt gut :)

PS: ich bin weder schwul noch schwuchtel...

Mihilist · 29.10.2005

Schöne Bilder, schöne Musik, schöne Kostüme, ganz nette Schauspieler - beschissen kitschige Handlung... Aber was weiß ich als Kerl schon ;)

Birgit · 30.10.2005

Fand den Film wunderbar romantisch und stimmungsvoll und die Musik war einfach herrlich. Die Besetzung fand ich absolut perfekt. Auch der Humor kam nicht zu kurz und so war sogar mein Mann begeistert. Jetzt werde ich doch auch das Buch lesen und mich mal nach der BBC Verfilmung umsehen.

fan · 28.10.2005

der film ist wundervoll! die schauspieler verkörpern ihre rollen so real, dass es beeindruckend ist! ich kenne das original des filmes nicht, aber der film ist echt total schön! und romantisch! und überhaupt nicht kitschig! und die filmmusik ist klasse!

Marion · 28.10.2005

Der film lässt an manchen Stellen den Inahlt des Buches links liegen;dennoch finde ich die Leistung der Schauspieler sehr großartig, da sie die von Jane Austen entwickelten Charaktäre hervoragend und übereinstimmend verkörpern.

Simone · 27.10.2005

Der Film ist ein wahrer Traum. Die Schauspieler inszenieren ihre Rollen, als wären sie ihnen auf den Leib geschneidert. M. MacFadyen ist um alle mal viel besser als Mr.Darcy. Einfach großartiges Kino, das sogar meinem Freund gefallen hat ;-) Einziger Wehrmutstropfen ist die lange Wartezeit bis zur DVD Erscheinung...

S. · 27.10.2005

Ich habe den Film jetzt schon dreimal gesehen und finde ihn einfach wundervoll. Ich habe das Buch gelesen und die BBC Version vorher gesehen und muss sagen das diese Verfilmung der 1995 Fassung mit Colin Firth in nichts nachsteht.
Was das Ende betrifft, so kann man doch hoffen das auf der DVD das zweite gedrehte Ende des Films enthalten sein wird, wo es dann auch endlich den lang ersehnten Kuss zu sehen gibt. ;-)

S. · 27.10.2005

Ich habe den Film jetzt schon dreimal gesehen und finde ihn einfach wundervoll. Ich habe das Buch gelesen und die BBC Version vorher gesehen und muss sagen das diese Verfilmung der 1995 Fassung mit Colin Firth in nichts nachsteht.
Was das Ende betrifft, so kann man doch hoffen das auf der DVD das zweite gedrehte Ende des Films enthalten sein wird, wo es dann auch endlich den lang ersehnten Kuss zu sehen gibt. ;-)

Wir4 · 27.10.2005

Toll, haben schon lange keinen Kinofilm mehr gesehen, der so herzergreifend und an wirklich keiner Stelle langweilig ist. Auch die Schauspieler sind gut gewählt, vor allem Mr. Darcy hat es uns allen angetan.

Spacy · 25.10.2005

Ich gehöre zu denen, die sich nach Lesen des Buches NICHT den Darcy vorgestellt haben, denn Colin Firth in der BBC- Verfilmung darstellte. Die Charaktere wirken auf mich das erste Mal so, wie ich sie mir immer vorgestellt habe und sind altersentsprechend besetzt. Knightley und MacFadyen spielen sehr gut und ich habe sehr wohl eine starke Chemie bemerkt. Ausstattung: endlich mal realistisch und nicht so "märchenhaft". Es ist auch müßig, die Verfilmungen zu vergleichen, denn die von BBC geht 5 Stunden. Die hätte der Film auch haben können, leider war die Zeit zu schnell um. Am Ende fehlte zumindest noch eine Umarmung. Ansonsten ein toller Film und auf jeden Fall zu empfehlen. Auch nicht zu kitschig.

Sophia · 25.10.2005

Dieser Film ist nur was für Leute, die die 1995 Verfilmung der BBC nicht gesehen haben. Ich war leider sehr enttäuscht. Der einzig wahre Mr.Darcy ist und bleibt Colin Firth.

Karin · 24.10.2005

Ich konnte meinen Freund überzeugen diesen Film mit mir anzusehen, er fand i kitschig, ich war jedoch gerührt. Zu guter letzt verlor ich noch ein paar Tränen, und ich muss sagen, dass Keira Knightly "nur" in Leinenfetzen herumrennt, tut dem Film nichts zum Abbruch. Da ich das Buch von Jane Austen auf Englisch und auf Deutsch gelesen habe, kann ich sagen, dass sowohl die Bücher als auch diese Verfilmung hervorragend sind!

Gast · 24.10.2005

Der Film ist wirklich sehenswert. Da sich der Film an das Buch hält, merkt man keine große Unterschiede. Außerdem passen die Schauspieler perfekt in ihre Rolle als englischer Adel.Vor allem Matthew MacFadyen als Mr Darcy kann keine Kritik aufkommen lassen. Leider ist der Film aber ein bißchen zu kurz um wirklich alle Gefühle aus dem Buch unterbringen zu können.

Christina Schwindt · 24.10.2005

Hallo

dieser Film ist wirklich sehr sehenswert. Eine schöne Lovestory, die einen in den den Bann zieht, ohne zu kitschig zu sein.
Genau richtig für einen gemütlichen Kinoabend im Herbst.

Pat · 23.10.2005

Wenn man weder das Buch, noch die 1995er BBC Fassung mit Jennifer Ehle & Colin Firth kennt, kann man möglicherweise Gefallen finden. Wenn man die BBC Verfilmung gesehen hat, kann man es vergessen! Keira Knightley ist viel zu dürr, und rennt dauernd in irgendwelchen groben Leinenfetzen durchs Bild. Die Bennets leben in einem großen Haus, und werden als arme Bauern dargestellt. Dabei sind sie ja, laut Jane Austen nicht arm, sondern eine gut situierte Familie auf dem Land, die das Pech hatte, daß kein Sohn geboren wurde, der die 5 Schwestern versorgen könnte, bzw. den Besitz erben könnte.
Colin Firth ist unschlagbar als Mr. Darcy (sowohl in P&P, als auch in Bridget Jones) - er IST Mr. Darcy!Matthew MacFadyen bemüht sich zwar Mr. Darcy zu mimen, allerdings, wie soll es ihm gelingen,wenn er es nicht einmal der Mühe wert fand Jane Austens Buch zu lesen.
Ich finde, daß nicht wirklich viel Chemie zwischen den Hauptdarstellern zu spüren ist.
Auch das Ende ist äußerst unbefriedigend; Jane Aústens Buch endet nicht so abrupt!
Wenn man WIRKLICH an Pride & prejudice interessiert ist, dem empfehle ich das Buch und / oder die BBC Verfilmung!

Klaus · 23.10.2005

...ich war für kurze Zeit in einer anderen, schönen Welt. Echte Musik, derbe und ulkige Tänze, fremdes Gehabe, Bettzeug mit unbezahlbarer Lochstickerei, wunderbare Kostüme, Ausstattungen und Landschaften - ein Märchen eben.

· 23.10.2005

dsa ist ein so schöner Film, mit viel Witz, sehr guten Schauspielern und einer ergreifenden Handlung!!
EINFACH LOHNENSWERT!!!

· 22.10.2005

geniale besetzung, wunderschön inszeniert, steht dem buch in nichts nach und das ist bei einer romanverfilmung selten. eine der schönsten liebesgeschichten, die ich gesehen habe. vorallem keira nightley und matthew mcfadyen sind perfekt zusammen.

Heike · 22.10.2005

Ein wunderschöner Film. Die Kritik an diesem Film ist absolut nicht berechtigt. Das einzige Problem der Kritiker liegt darin das sie die BBC Verfilmung nicht aussen vorlassen können oder besser wollen. Spuckt einem nicht dauernd Colin Firth im Kopf herum kann man durchaus sagen das Matthew McFadyen einen tollen Mr Darcy abgibt! Schade war nur das am Ende des Films die beiden Hauptdarsteller nicht noch einmal zu sehen waren.

B.Fengler · 22.10.2005

Einfach verzaubernd schön,
nicht gemerkt wie die Zeit vergeht so muss Film sein. Wunderschöne Menschen super tolle Landschaft, definitely a must have!

@tobi · 19.10.2005

So ging es mir auch. Hätte ich eigentlich wissen können, mußte das Buch schon damals in der Schule lesen und wäre beinahe vor Langeweile entschlummert.

patty · 17.10.2005

was für ein schöner film. er hätte noch 2 stunden länger sein könne, man hätte es nicht bemerkt. sehr kurzweilige unterhaltung mit sehr guter besetzung, allen voran keira knightley

Manni · 17.10.2005

Diese auf gut zwei Stunden zusammengefasste Kinoverfilmung von Jane Austins Romanklassiker hat mir, ohne Kenntnisse des Buches, sehr gut gefallen. Schöne und stimmungsvolle Kinobilder und eine ruhige und mitreißende Erzählweise bestechen in diesem Film, und die Komik kommt auch nicht zu kurz.

Maria · 15.10.2005

Eine wundebare Verfilmung eines wunderbaren Romans.
Man ist für einige Zeit in die Welt der Jane Austen zurückverstzt.

Tobi · 13.10.2005

sooooo langweilig.. ich versuche den film zu verdrängen, aber es geht nicht! *heul*

Kommentare

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Stolz und Vorurteil - Filmplakat
Stolz und Vorurteil - Filmplakat
Leserbewertung
4.5 von 5 bei 980 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne782
4 Sterne73
3 Sterne15
2 Sterne26
1 Stern84
Titel
Stolz und Vorurteil
Lesen nicht verboten!
Startdatum
FSK
0
Regie

Daten und Fakten

Produktionsland
Filmlänge
127 Min
Filmverleih
DVD
Veröffentlichung
Spielzeit DVD
127 Min
Extras
Die Kunst der Verabredung, die Häuser, die Bennets, das Leben in der Zeit von Jane Austen, am Set, Audiokommentar, Bilder aus dem 19. Jahrhundert, Stolz und Vorurteil-Stammbaum, alternatives Ende
DVD-Vertrieb
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen