Sehnsucht der Frauen

Sehnsucht der Frauen

Eine Filmkritik von Renatus Töpke

Hinter der Fassade

Sehnsucht der Frauen war Ingmar Bergmans erste Komödie und erster, großer Kinoerfolg. Zuvor wurden Gefängnis und Einen Sommer lang zwar von der Kritik bejubelt, doch die Zuschauer blieben aus. Vielleicht lag es an dem heiklen Thema, dem sich Bergman nun annahm, vielleicht daran, dass es eine Komödie war und zum Zeitgeist passte.
Vier Frauen, allesamt Schwägerinnen, fahren zusammen an einen See und warten dort auf die Ankunft ihrer Angetrauten, die nachkommen wollen, um gemeinsam die Ferien zu verbringen. Am Ufer des malerischen Sees offenbaren die verbitterten Frauen, aus einer Laune heraus, einander, dass sie genug vom Ehealltag haben. Verliebtheit, tiefe Gefühle und all das, was sie früher an ihren Männern anziehend fanden, sind verschwunden. Außerdem erzählen sie sich gegenseitig — und von Rückblenden illustriert — ihre Geheimnisse, die hier nicht verraten werden sollen. Denn genau das ist es, was dem Film seinen Drive gibt: Die Beichten und deren Rückblenden. Einer der Höhepunkte ist das Zusammentreffen von Karin und ihrem Mann Frederik in einem Aufzug. Der Lift bleibt prompt stecken. Nach Ewigkeiten muss sich das Ehepaar endlich wieder mit sich auseinandersetzen, miteinander reden. Selten wurde eine Aussprache so wundervoll in Bild und Dialog erzählt.

Optisch ist dieser schwarz/weiß Film ein Traum. Kameramann Gunnar Fischer, der zuvor schon bei Einen Sommer lang mit Bergman gearbeitet hatte, schwelgt in großen Bilder, setzt harte Schatten und lässt oft auch nur die Gesichter sprechen. Kein Wunder, dass er zu einem langjährigen Mitstreiter Bergmans wurde.

Erwähnt werden muss noch, dass der Film um einige Szenen ergänzt wurde, die in der ursprünglichen, deutschen Fassung nicht enthalten sind. Sie sind im schwedischen Originalton mit deutschen Untertiteln vorhanden. Des Weiteren gibt es eine Filmografie Bergmans, sowie informative Produktionsnotizen zur Entstehung von Sehnsucht der Frauen und eine Trailershow. Die Tonqualität ist erwartungsgemäß in Mono vorhanden, das Bild leider verwaschen. Doch ob es je eine bessere Bildqualität geben wird, ist zweifelhaft. Dafür kann man für die oben erwähnten, zusätzlichen Szenen dankbar sein.

Sehnsucht der Frauen

Sehnsucht der Frauen war Ingmar Bergmans erste Komödie und erster, großer Kinoerfolg. Zuvor wurden Gefängnis und Ein Sommer lang zwar von der Kritik bejubelt, doch die Zuschauer blieben aus.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme mit

Anita Björk

Maj-Britt Nilsson

Eva Dahlbeck