Saikano

Saikano

Eine Filmkritik von Renatus Töpke

The Last Love Song on This Little Planet

Eine weitere Manga-Verfilmung aus dem Hause I-On New Media. Doch wer, durch das schöne Covermotiv angefixt einen entsprechenden Film erwartet, könnte enttäuscht werden.
Neben zwei Serien ist Saikano die erste Realverfilmung des Mangas She, The Ultimate Weapon. Hier erfährt der Schüler Shuji durch die Holzhammermethode, dass seine Angebetete Chise eine Art Terminator in Schuluniform ist: Bei einem Bombenangriff kann die Süße nämlich Waffen und allerlei Schnickschnak ausfahren und beherzt um sich schießen. Inspektor Gadget würde neidisch werden. Shuji findet heraus, dass Chise von der Regierung zu einem Killercyborg aufgerüstet wurde. Und da Krieg herrscht, wird Chise ‚eingezogen’, um ihrem Land hilfreich zur Seite zu stehen. Wird die Liebe siegen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Mangas und ihren Verfilmungen, steht bei Saikano nicht die Action im Vordergrund. Die zwischenmenschlichen, leisen Töne werden gesucht und gefunden. Zwar wird schon hier und da mal gekämpft und in der F/X-Kiste gekramt, doch der erste Eindruck, den Cover und Inhaltsangabe auf der DVD-Rückseite geben, trügt: Kein Science-Fiction, kaum Action. Auch wirft der action-lastige Trailer, der auf der DVD enthalten ist, ein falsches Licht. Dieser bietet fast sämtlichen Action-Szenen des Films und wird für einige lange Gesichter unter den Kaufwilligen sorgen. Zu Recht, denn was einen erwartet, sind bald zwei Stunden Liebesgeplänkel und Gerede. Zu viele Fragen werden nicht beantwortet, der Zuschauer wird in bestehende Zustände gestoßen, die mehr verwirren als berühren. Dies ist vor allem dem schwachen Drehbuch anzulasten, das wirr und unfertig wirkt, nichts erklärt, zuviel als gegeben voraussetzt.

Maeda Aki (bekannt aus u.a. Battle Royale) und Kanjiya Shihori (Swing Girls) können trotz solider Leistung nicht gegen die dürftige Inszenierung und das schwache Script bestehen. Man könnte glatt meinen, das schmalzigste Bollywood habe sich einer Mangaverfilmung angenommen. Ein gutes Cover macht eben noch keinen guten Film.

Saikano

Eine weitere Manga-Verfilmung aus dem Hause I-On New Media. Doch wer, durch das schöne Covermotiv angefixt einen entsprechenden Film erwartet, könnte enttäuscht werden.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Mitsuko Kase

Weitere Filme mit

Maeda Aki

Kanjiya Shihori

Shinichiro Miki