Saathiya - Sehnsucht nach Dir

Saathiya - Sehnsucht nach Dir

Eine Filmkritik von Renatus Töpke

Bollywood kann auch anders

Bollywood ick hör dir trapsen… Nein, in diesem Film hat Bollywood-Superstar Shah Rukh Kahn keine Hauptrolle. Das vorweg. Aber zumindest einen kleinen Gastauftritt. Für Fans vielleicht ein Grund, diesen Film zumindest in Betracht zu ziehen. Für Indien-Freunde ist er jedoch vor allem wegen seiner Story interessant. Denn hier geht es nicht um das bunte Geplänkel zweier Verliebter, das sich in eine rauschende Hochzeit steigert. Hier geht es um das gar nicht mehr so fröhliche, sondern eher dramatische, Geplänkel nach der Hochzeit.
Aditya (Vivek Oberoi) lernt im Zug die, wie könnte es anders sein, bildhübsche Medizinstudentin Suhani (Rani Mukherji) kennen. Die Beiden sind sofort von einander fasziniert, doch es gibt ein Problem: Suhani meint, Menschen würden sich nicht verlieben um der Liebe Willen. Liebe sei eine Art Zeitvertreib. Man verliebt sich, weil man gerade nichts anderes zu tun habe. Und so verleugnet die junge Frau ihre Gefühle für Aditya. Doch Aditya gibt nicht auf und schafft es tatsächlich, Suhani ‚zu überzeugen’. Wenn’s denn im richtigen Leben so einfach wäre.

Hier würde der normale Bollywood-Film enden, doch wie gesagt: Saathiya – Sehnsucht nach dir ist anders. Hier geht es nun erst richtig los: Als Suhani Aditya ihrerseits ihre Liebe gestanden hat, wollen die beiden heiraten. Doch – wie einst bei Romeo und Julia – sind die Familien in keinster Weise einverstanden. Die Hochzeit platzt. Suhani soll anderweitig verheiratet werden, doch kurz vor dieser "Vernunftheirat" muss Suhani ihrer Familie gestehen, dass sie bereits Aditya heimlich geehelicht hat. Großer Fehler! Die junge Medizinerin wird dramatisch verstoßen.

Doch die beiden Liebenden halten zusammen. Sie schwören sich ewige Liebe, egal was passiert. Doch nach und nach werden aus kleinen Problemen große und die Liebe einer schweren Zerreißprobe unterzogen…

Ladies und Gentlemen, dieser mehrfach ausgezeichnete Bollywood-Streifen hebt sich wohltuend vom durchschnittlichen Indienkino ab. Die Story ist, bis auf das obligatorische Happy End, wendungsreich und spannend, Kamera und Inszenierung auf gewohnt hohem Niveau, die Darsteller agieren überzeichnet, aber dies im akzeptablen Rahmen.

Einzig die DVD-Ausstattung schwächelt. Kein Making of, nur ein herausgeschnittener Song, diverse Trailer und ein Karaoke-Teil sind zu wenig, um hier zufrieden zu stellen.

Saathiya - Sehnsucht nach Dir

Bollywood ick hör dir trapsen… Nein, in diesem Film hat Bollywood-Superstar Shah Rukh Kahn keine Hauptrolle.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Shaad Ali

Weitere Filme mit

Rani Mukherji

Vivek Oberoi

Tanuja