RYUICHI SAKAMOTO: async AT THE PARK AVENUE ARMORY (2018)

RYUICHI SAKAMOTO: async AT THE PARK AVENUE ARMORY (2018)

Im April 2017 gastierte der japanische Komponist, Pianist und Musikproduzent Ryūichi Sakamoto zwei Abende lang im Veteran’s Room des New Yorker Park Avenue Armory, einem nur knapp 200 Zuschauer fassenden Saal. Stephen Nomura Schible zeichnete das Konzert mit der Kamera auf. Er zeigt den Filmkomponisten, dessen ungewöhnliche Soundtracks Filme wie Der letzte Kaiser oder The Revenant prägen, beim Erfinden seiner spontanen „asynchronen“ Musik.

  • Trailer
  • Bilder
Bild zu RYŪICHI SAKAMOTO: async AT THE PARK AVENUE ARMORY von Stephen Nomura Schible
RYŪICHI SAKAMOTO: async AT THE PARK AVENUE ARMORY von Stephen Nomura Schible- Filmbild 1

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Platzhalterbild Kino-Zeit mit Signet Hochformat
Leserbewertung
5 von 5 bei 1 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Titel
RYUICHI SAKAMOTO: async AT THE PARK AVENUE ARMORY (2018)
Originaltitel
RYUICHI SAKAMOTO: async AT THE PARK AVENUE ARMORY
FSK
18 (Festival)

Daten und Fakten

Produktionsland
Filmlänge
65 Min
DVD
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen

Weitere Filme von

Stephen Nomura Schible

Weitere Filme mit