Rainbow Warriors

Rainbow Warriors

Die "Rainbow Warrior" setzt 1978 Kurs auf Island. Es ist die erste von vielen Missionen, auf denen die junge Crew ihr Leben riskieren wird. Bis Mitte der 1980er ist das legendäre Schiff von Greenpeace im Einsatz. Die Mannschaft durchkreuzt die Schussbahn von Walfängern, legt sich mit Atommüll-Frachtern an und demonstriert am Mururoa-Atoll gegen Nukleartests. Für ihre Verwegenheit werden die Aktivisten gefeiert wir Rockstars. Und heute? In der Dokumentation blicken die Öko-Idole zurück, stolz und selbstkritisch. Das tragische Ende der Rainbow Warrior, die 1985 durch den französischen Geheimdienst DGSE versenkt wurde, lässt sie noch immer nicht los.
  • Trailer
  • Bilder
Rainbow Warriors - Trailer (englisch)

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Rainbow Warriors - Filmplakat (INT)
Rainbow Warriors - Filmplakat (INT)
Leserbewertung
4 von 5 bei 6 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern1
Titel
Rainbow Warriors
Originaltitel
The Rainbow Warriors of Waiheke Island
Regie

Cast und Crew

Regie
Kamera
Schnitt

Daten und Fakten

Produktionsland
Filmlänge
89 Min
DVD
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen

Weitere Filme von

Suzanne Raes

Weitere Filme mit