Pushing Tin – Turbulenzen und andere Katastrophen

Pushing Tin – Turbulenzen und andere Katastrophen

Eine Filmkritik von Joachim Kurz

Laues Lüftchen statt Turbulenzen

Nick Falzone (John Cusack) ist der ungekrönte Star unter den Air Traffic Controllern (auf Deutsch: Fluglotsen) in New York. Wie ein Zauberer liebt er es, die in engen Abständen anfliegenden Maschinen wie Perlenschnüre aneinander zu reihen und selbst im größten Chaos behält er noch den Überblick. Nick weiß um sein Können und gibt sich dementsprechend arrogant und launisch – bis eines Tages ein neuer Kollege im Tower anfängt, der so ganz anders ist als die launische Diva. Russell Bell (Billy Bob Thornton) ist das genaue Gegenteil von Nick – ruhig, höflich, bescheiden. So weit, so gut, wäre Russell in seinem Job nicht mindestens ebenso gut wie Nick. Der wiederum ist wenig erfreut über die lästige Konkurrenz, die an seinem Thron sägt, zumal sich schnell zeigt, dass das Halbblut Russell nicht nur im Job mehr drauf hat. Beleidigt bricht Nick einen Streit vom Zaun, der auch auf private Verbindungen keine Rücksichten nimmt. Denn als sich ihm die Gelegenheit zum Seitensprung mit Russells Freundin (Angelina Jolie) bietet, zögert er keine Sekunde…
Was hätte dieser Film gut werden können, bei der Bestezung und einem Regisseur, der bereits bei Vier Hochzeiten und ein Todesfall bewiesen hatte, dass er sich bestens auf gute und intelligente Unterhaltung versteht. Dass das nur zum Teil eingelöst wird, ist vor allem dem Skript zu verdanken, das nach einem guten Beginn zu Beginn des letzten Drittels jäh abbricht und sich zunehmend in Klischees und Plattitüden verheddert. Eine Bruchlandung bleibt dem Film aber dank der herausragenden Schauspieler erspart, nur die Landung gegen Ende fällt ein wenig hart aus.

Pushing Tin – Turbulenzen und andere Katastrophen / Pushing Tin ist nettes Samstagabend-Unterhaltungskino, wenn auf anderen Kanälen die GEZ-Gebühren und Werbemilliönchen wieder einmal für Musikanten-Stadl, Verstehen Sie Spaß? und anderen Unsinn verjubelt werden - mehr aber auch nicht. Eine nette Idee, eine sehenswerte Besetzung und ein renommierter Regisseur machen eben nicht automatisch einen brillanten Film, statt der versprochenen Turbulenzen gibt es hier allenfalls ein laues Lüftchen zu bestaunen.

Pushing Tin – Turbulenzen und andere Katastrophen

Nick Falzone (John Cusack) ist der ungekrönte Star unter den Air Traffic Controllern (auf Deutsch: Fluglotsen) in New York.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.