Princess Aurora

Princess Aurora

Eine Filmkritik von Jean Lüdeke

Eine Frau sieht rot

2005 ließen gleich zwei Regisseure in den koreanischen Kinos weibliche Racheengel auf die Leinwand los. Zum einen geschah dies in Park Chan-wook Sympathy For Lady Vengeance, dem genialen Abschluss seiner Rache-Trilogie, mit dem er es sogar schaffte, die beiden starken Vorgänger Sympathy For Mr.Vengeance und Old Boy in den Schatten zu stellen. Dass es die Schauspielerin Eun-jin Bang (Address Unknown) mit ihrem Regiedebüt daneben schwer haben würde, war abzusehen, doch der Thriller Princess Aurora bleibt haften.
Jung Sun-Jung (Eom Jeong-Hwa) ist eine attraktive und erfolgreiche Geschäftsfrau, die deutsche Sportwagen aus dem Stuttgarter Vorort Zuffenhausen an reiche Koreaner verkauft. Ihre Tochter wurde vor einigen Monaten von einem Kindesmörder missbraucht und getötet. Trotzdem scheint sie die schreckliche Trgöidie bereits verarbeitet zu haben. Doch hinter der Fassade ist Sun-Jung eine - scheinbar - wahnsinnige Serienmörderin, die sich ihre Opfer wahllos aussucht. Nachdem sie in einem Kaufhaus die Stiefmutter eines Kindes brutal mit einer Gabel ersticht, das Kind wurde zuvor von der Stiefmutter geschlagen, tötet sie eine unfreundliche Verkäuferin, einen Geschäftsmann, einen Taxifahrer, Restaurantbetreiber. Warum?

Die Mordserie scheint kein Ende zu nehmen und erst als die eingesetzten Polizisten an jedem Tatort einen Aufkleber der Comicfigur "Princess Aurora" finden, entdecken sie einen Zusammenhang. Und Polizist Oh (Mun Seong-Kun) ahnt noch mehr. Die Aufkleber, das Verhalten des Mörders und letztendlich auch noch eine Videoaufzeichnung deuten auf Sun-Jung als Täterin hin. Doch Oh schweigt zunächst, denn Sun-Jung ist seine Ex-Frau. Sein Partner Inspektor Jung (Kwon Oh-Jung) deckt jedoch die Mordserie schnell auf. Aber Sun-Jung ist noch lange nicht gefasst und sie mordet weiter, denn alle Opfer hängen irgendwie mit dem Tod ihrer Kleinen zusammen...

Princess Aurora ist endlich mal wieder ein durchdachter, gut gedrehter und sehenswerter Thriller aus Südkorea. Fernab von den sonst so populären Teenie- und Soap-Opera-Stars wurden hier reife Darsteller eingesetzt und das gibt dem Film die notwendige Ernsthaftigkeit. Jung Soon-jong als femininer Rachenegel der Grausamkeit erklärt allen den Krieg. Sie ist die Rächerin der Gedemütigten, der Schwachen, der unfair Behandelten und zeigt anschaulich, auf welch vielfältige Weise das süße Wort Rache in bittere Taten münden kann.

Princess Aurora

2005 ließen gleich zwei Regisseure in den koreanischen Kinos weibliche Racheengel auf die Leinwand los.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Bang Eun-Jin

Weitere Filme mit

Eom Jeong-Hwa

Mung Seon-Geung

Kwon Oh-Jung