Peladao - Elf Freunde und eine Königin

Peladao - Elf Freunde und eine Königin

Eine Filmkritik von Jean Lüdeke

Ein fußballerisches Kontrastprogramm

Das gibt es nur einmal: Peladao de Manaus, das größte Fußballturnier der Welt und zugleich eines der exotischsten: „Elf Freunde und eine Königin“ lautet das märchenartige Motto, zumal die beim parallel verlaufenden Schönheitswettbewerb gekrönte Schönheit eine sportlich ausgeschiedene Mannschaft wieder ins Spiel bringen kann. Klar, dass dieser Massenwettbewerb (rund 1000 Teams) zu einem der größten Events in Amazonien zählt.
Die Sportfilm-Dokumentation von Jörn Schoppe (Doppelpass) und Stefan Deutschmann befasst sich mit diesem ungewöhnlichen Großereignis und bebildert es getreu der ereignisreichen Vorlage. Zum Glück bleibt hierbei der Ball-Fan von dümmlichen, vor allem hohlen Kommentatoren, die uns zuhauf bei der hiesigen WM mit quasseligem Besserwissertum oder gnadenlos hohler Kritik beglückten, verschont.

Ebenso erfreulich die Tatsache, dass es hierbei nicht um königliche Millionen-Saläre und horrible Ablösesummen geht, die jeden balltretenden „Star“ mit dem IQ einer abgebissenen Frikadelle zur identifizierenden Projektionsfläche für den kleinen Mann im Stadium oder vor dem TV erheben. In Peladao geht es vielmehr, wie seinerzeit in Bern, mehr um den Kick als die Kohle. Die menschliche Zusammenkunft, die Kommunikation verschiedenster etnologischer Gruppierungen machen den kleinen Ball-Bettler zum Rundleder-Monarchen.

Die Kamera klebt an sechs der Sportaktivisten. Etwas klebrig muss auch der Dreh gewesen sein, eine schier unerträgliche Tortur. Schwüle Hitze, extrem hohe Luftfeuchtigkeit in einem heillosen Durcheinander von Menschenmassen. Klar, dass dann das Filmmaterial Material nicht immer dem sonst so gewohnten Hightech-Standard erreicht. Das macht jedoch den Fight von Straßenkickern gegen Kampftheken-Spieler nicht minder spannend.

Kurioserweise ist diese kleine Ode auf den großen Fußballgötzen hierzulande nicht so richtig publik geworden. Dabei bietet diese eigenwillige DVD eigentlich alles, was das fußballerische Herz höher schlagen lässt. Spiel-Akrobatik, unendlich viele Tore und obendrein noch viele, äußert attraktive Fußball-Beauties.

Peladao - Elf Freunde und eine Königin

Das gibt es nur einmal: Peladao de Manaus, das größte Fußballturnier der Welt und zugleich eines der exotischsten.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Jörn Schoppe

Stefan Deutschmann

Weitere Filme mit