Notes on Blindness

Notes on Blindness

Als Teenager erkrankt der 1935 geborene Theologe John Hull an Katarakt. Sein Erblinden erlebt er als eine graduelle Verminderung des visuellen Vorstellungsvermögens und Erinnerns bis hin zu ihrem kompletten Verlust 1983. „Deep blindness“ nennt er diesen Zustand, in dem schließlich sogar die Vorstellung des Sehens verschwindet. Besonders die folgende soziale Isolation bringt Hull dazu, sich aktiv mit der dramatischen Veränderung seiner Welt zu befassen. So beginnt er, mithilfe eines Kassettenrekorders ein Audiotagebuch zu führen, aus dem 1990 das Buch „Touching the Rock: An Experience of Blindness“ entsteht.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Pete Middleton

James Spinney

Weitere Filme mit

Dan Renton Skinner

Eileen Davies

Lorelei Winterfrost