My Amityville Horror

My Amityville Horror

Im November 1974 erscheißt Ronald DeFeo sechs Mitglieder seiner Familie in deren Wohnhaus in der Ocean Avenue 112 in Amityville. Im Dezember 1975 beziehen George und Kathy Lutz mit ihren drei Kindern das Haus, fliehen jedoch 28 Tage später und erzählen, dass sie von paranormalen Phänomen verfolgt worden seien. Der Autor Jay Anson greift den Fall in seiner Novelle „The Amityville Horror“ auf, die mehrfach verfilmt wird. Häufig werden jedoch die Erzählungen der Familie Lutz in Zweifel gezogen. Im Dokumentarfilm von Eric Walter kommt erstmals Daniel Lutz zu Wort, der seine Sicht der Ereignisse schildert.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Eric Walter

Weitere Filme mit