Mussa

Mussa

Mussa ist der Sohn afrikanischer Flüchtlinge und wohnt mit seinen Eltern im ärmsten Viertel Tel Avivs. Er besucht trotzdem eine elitäre Privatschule, weigert sich jedoch mit Lehrern und Klassenkameraden zu sprechen. Der Dokumentarfilm erzählt die Flüchtlingsgeschichte einer Familie und beleuchtet Asylpolitik und Rassismus in Israel. "Mussa" wird auf dem "Filmfest München 2015" in Kooperation mit dem "Jerusalem Filmfestival 2015" gezeigt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Anat Goren

Weitere Filme mit