Mord ist mein Geschäft, Liebling

Mord ist mein Geschäft, Liebling

Als Profikiller Toni Ricardelli den ehemaligen Mafioso und Autor Enrico Puzo erledigt, um die Veröffentlichung von dessen Memoiren zu verhindern, begegnet er der schusseligen Verlagsangestellten Julia und verliebt sich prompt.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Simon · 11.03.2009

5/10

Der Film hat paar witzige Stellen und is von der Aufmachung her wirklich nett gemacht. Aber ansonsten ist er doch recht platt. Ich liebe Nora Tschirner, und auch Kavanian und vor allem Christian Tramitz spielen super.
Aber onst bin ich recht enttäuscht davon.
Die Musik muss ich auch positiv hervorheben, sehr gelungen.

Malte · 03.03.2009

8/10 Wow, der Film ist viel besser als erwartet. Wer auf nostalgische Unterhaltung steht und Doris Day- oder die Inspektor Clouseau-Filme mag wird bestens bedient.
Erwähnenswert ist der Zeichentrickvorspann und die Dean Martin Songs.
Schön fand ich das der Film sich nicht ständig bemüht Gag an Gag zu Reihen, sondern sich auch Zeit für die Entwicklung der Darsteller nimmt. Die Besetzung ist übrigens bis in die Nebenrollen sehr treffend ausgesucht.
Das heutige Kinopublikum wird mit diesen Film sicher nicht viel anfangen können, da alles sehr altmodisch daherkommt und die Jugend nicht mehr mit den reanimierten Bud Spencer im TV aufgewachsen ist.

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Sebastian Niemann