Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire

Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire

Darren Shan langweilt sich in seiner heimatlichen Provinzstadt, bis ihm zufällig ein Flyer in die Hände flattert, der einen Zirkus bewirbt. Darren ist fasziniert von der mysteriösen Aura des Cirque du Freak. Als ihm dessen Besitzer vorschlägt dem Zirkus zu folgen, zögert Darren nicht. Allerdings muß er eine kleine Vorbedingungen erfüllen: Darren muß zum Vampir werden.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Xim · 23.06.2012

Dieser Film ist die Schlechteste Umsetzung von einer Buchreihe. Das kann wirklich niemand toppen.

Ich hoffe ihr versteht das ich meiner Wut mal Luft machen muss. Wenn nicht dann fangt erst gar nicht an zu lesen. Habe die Bücher mit 12 Jahren angefangen zu lesen , heute bin ich 20 und immer noch begeistert.

Vorsicht Spoiler:
Es fängt ja schon bei den Schauspielern an. Im Buch wir klar beschrieben wie die Charakter aussehen. Warum wird das nicht umgesetzt? Es ist doch wohl nicht schwer einem Darsteller die Haare zu färben bei einem Budget von mehreren Millionen Dollar.
Dann geht es weiter mit dem Charakter der einzelnen Figuren. Das hätte man nun wirklich besser darstellen können. Außerdem werden wichtige Kapitel einfach nicht erwähnt oder total durcheinander gewürfelt. Die Szene wo Steve bei seinem Lehrer auftaucht ist erst viel später in der Buchreihe und macht meiner Meinung nach auch gar keinen Sinn im Film. Auch das Darren sich in das Affenmädchen verliebt gibt es in den Büchern nicht. Im 3. Buch verliebt sich Darren in ein Menschenmädchen in Lartens Heimatstadt. Steve ist z.b. auch kein Einzelkind sonder hat einen Bruder, dem er das Flugblatt klaut. Auch schon der Angriff auf dem Friedhof ist Falsch denn Darren trifft erst im dritten Teil auf Murlough. Und da kennen sich Steve und Murlough noch gar nicht. Und das Darren sich im Theater so schnell Überwindet Blut zu trinken überrascht mich doch sehr. Er kämpft nämlich im 1. UND 2. Teil damit. Und es gibt noch viel Mehr solcher Fehler.

Welche Frage mir einfach nicht aus dem Kopf geht, ist folgende: Warum macht man es nicht richtig? Wenn der Film doch ein offenes Ende hat und es offensichtlich ist das es eine Fortsetzung gibt. Vielleicht hätte der Film dann viel bessere Quoten gehabt... Man hätte auch eine Fernsehserie daraus machen können. Aber doch nicht so etwas verstümmeltes..
Also liebe Produzenten macht es das nächste BITTE besser und beschämt den armen Autor nicht so.

Lenchen · 23.11.2011

du hast recht creeper der ist total schlecht die bücher sind viel geiler und ich habe sie alle gelesen und weiss jedes detail ich habe den film nach nicht mal ner halben stunde verlassen

Creeper · 14.07.2011

Scheisse lest mal das buch der is viel zu alt hat nur voll wenig kräfte und so weiter

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.