Marwencol

Marwencol

Nachdem Mark Hogancamp von fünf Männern verprügelt wird, liegt er zunächst im Koma und erleidet irreparable Hirnschäden. Aus dem Krankenhaus entlassen, baut er in seinem Hinterhof eine fiktive belgische Stadt zur Zeit des Zweiten Weltkrieges im Maßstab 1:6 auf. Mark nennt sie Marwencol und bevölkert sie mit Puppen, die seine Freunde und Familie darstellen. Er macht lebensechte Fotos, die die vielen Beziehungen und kleinen Dramen in dem Städtchen illustrieren. Das Spielen in der Stadt und die Fotografie helfen ihm die physischen und pyschischen Folgen seiner Verletzungen zu bewältigen. Dann entdeckt ein New Yorker Galerist die Fotos und plötzlich wird aus Marks Therapie Kunst und er muss sich zwischen der Sicherheit seines Hinterhofes und einer Rückkehr ins öffentliche Leben entscheiden.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Jeff Malmberg

Weitere Filme mit