Jupp, watt hamwer jemaht? (2019)

Jupp, watt hamwer jemaht? (2019)

„Jupp, watt hamwer jemaht?“ ist eine Verdichtung und Umarbeitung der Serie „Rheingold“, welche 2018 gemeinsam mit der Volksbühne Berlin entstanden ist. Der Film ist eine skizzenhafte Satire über Aufstieg und Fall eines Düsseldorfer Kunstberaters, der seine gefälschten Rechnungen vor Gericht als Collagen bezeichnet hat, über Gerhard Schröder, über die sozialer Plastik, Macht, Hochstapeleien und die SPD überhaupt. Es ist ein Sittenspiel über die Rolle der Kunst im neoliberalen Betrieb und den Verlust politischer und humanitärer Werte. Und allem voran steht die Frage: Wie wurde aus dem Beuys Diktum „Jeder Mensch ist ein Künstler“ die Ich-AG? 

  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Jan Bonny