John Carpenter - Fürst der Dunkelheit

John Carpenter - Fürst der Dunkelheit

Eine Filmkritik von Renatus Töpke

The Master of Horror

Jagd auf einen Unsichtbaren, Ghosts of Mars, Cigarette Burns – Filme, die kaum der Rede wert sind. Aber, Junge, Junge, was für ein Frühwerk. Assault – Das Ende, Halloween, The Fog, Die Klapperschlange, Das Ding aus einer anderen Welt, Sie leben… Und die Liste ließe sich problemlos fortsetzen. John Carpenter, dieser Name lässt Filmfans ab 30 einen wohligen Schauer über den Rücken laufen. Gleichzeitig erinnert man sich aber auch an die Totalausfälle der frühen 90er. Nach kurzem Aufbäumen mit den Mächten des Wahnsinns, ging es 1996 auch schon wieder bergab. Bis heute. Doch Carpenter ist der erste, der dies selbst zu gibt. Die vorliegende Dokumentation Fürst der Dunkelheit / Big John gibt erstaunlich persönliche Einblicke in das Leben eines bekennenden Filmfans, der am Hollywoodsystem der 90er gescheitert ist.
John Carpenter gondelt einen Tag lang mit Regisseur Julien Dunand durch Los Angeles und besucht nicht nur die alten Drehorte von seinem Durchbruch Halloween. Auch plaudert Carpenter (der gerne mal während Interviews geht, wenn er gelangweilt ist, siehe beispielsweise die das Internview auf DVD von Cigarette Burns) über seinen Karrierestart, Vorbilder, die Bemühungen, Geld zusammen zu kratzen, seine alten Weggefährten und wie er sich in den 90ern für gutes Geld verkauft hat („Ich musste ja schließlich von etwas leben.“). Weitere Interviewpartner neben Carpenter himself sind Austin Stocker (aus Sie leben), Ex-Frau Adrienne Barbeau (Die Klapperschlange), Keith Gordon (Christine) und viele andere.

Einzig die geringe Spielzeit von 75 Minuten dürfte manchem schmerzlich auffallen. Viele Filme und Anekdoten werden nur angerissen, was für Fans wirklich ärgerlich ist. Was lief zum Beispiel bei Jagd auf einen Unsichtbaren falsch? Wie ging Carpenter mit dem Megaflop Flucht aus L.A. um? Wissbegierigen Fans legt der Rezensent deshalb unbedingt die Audiokommentare Carpenters ans Herz, die mit viel Spaß und Detailliebe vom Meister für seine DVDs gesprochen werden. Zu Gast sind dabei immer wieder alten Freunde und Weggefährten, die in Erinnerungen an die Dreharbeiten schwelgen.

Wer mehr über Big John (so auch der Originaltitel der Dokumentation) wissen will, muss hier unbedingt zugreifen. Fürst der Dunkelheit zeigt einen erstaunlich gut gelaunten und mitteilsamen Meisterregisseur, der hoffentlich mit seinen kommenden Projekten wieder zur Spitze aufschließen kann.

John Carpenter - Fürst der Dunkelheit

Jagd auf einen Unsichtbaren, Ghosts of Mars, Cigarette burns – Filme, die kaum der Rede wert sind. Aber, Junge, Junge, was für ein Frühwerk. Assault – Das Ende, Halloween, The Fog, Die Klapperschlange, Das Ding aus einer anderen Welt, Sie leben…
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme von

Julien Dunand

Weitere Filme mit