Je t'aime ... moi non plus

Je t'aime ... moi non plus

Eine Filmkritik von Stefan Otto

Mit ein paar Jahren Verspätung: der Film zum Lied. Je t'aime ... moi non plus, das Duett von Serge Gainsbourg und Jane Birkin, in dessen Verlauf Birkin immer mehr stöhnt, erreichte 1969 Platz 1 in den britischen Top 40, in der Schweiz und in Österreich und Platz 3 in der Bundesrepublik Deutschland. 1976 kam der gleichnamige Film in die Kinos; Regie, Drehbuch und Musik: Serge Gainsbourg, Hauptrolle: Jane Birkin.

Sie bedient in einer schäbigen, abgelegenen Snack-Bar und ihr Chef ruft sie "Johnny". "Weil ich keinen Busen habe, aber einen umso größeren Hintern", erklärt Johnny. Sie hat zudem kurze Haare und wirkt ausgesprochen androgyn. So beginnt sie eine Beziehung mit dem schwulen Krassky und verliebt sich in ihn. Er ist ein muskulöser Müllwagenfahrer, der angesichts seines Arbeitsplatzes ins Schwärmen geraten kann: "Ich finde ihn schön, diesen Müllberg. Er ist die Übelkeit der Städte, die Kloake der Menschheit, der Urquell des Styx." Krasskys Geliebter Padovan, ebenfalls Müllmann, reagiert eifersüchtig auf Johnny und greift sie an.

Serge Gainsbourgs erster Spielfilm zeigt plakative Bilder. Deutliche, offensichtliche Darstellungen von Männlichkeit, von Kraft, von Gewalt, von Einsamkeit und von Schmutz. Mit seinem Setting in einer trostlosen Landschaft, seinen überzeichneten Figuren, wie dem Chef Boris (Reinhard Kolldehoff) und dem Schwulen Krass (Joe Dallesandro), ähnelt sein Film jenen von Russ Meyer. Wenn nur Jane Birkin nicht so flachbrüstig wäre ..... Sie und ihre Rolle machen den Unterschied. Die anderen Frauen, die in Je t'aime bei einem Striptease auftreten, wirken eher abstoßend im Vergleich zu Johnny, die einen knabenhaften Körper und ein sanftes Gesicht hat. Johnny ist so verführerisch wie Krass. Sie ist heterosexuell und er schwul. Das gibt diesem Film die Spannung, macht ihn so irritierend und so gut.
 

Je t'aime ... moi non plus

Mit ein paar Jahren Verspätung: der Film zum Lied. Je t'aime ... moi non plus, das Duett von Serge Gainsbourg und Jane Birkin, in dessen Verlauf Birkin immer mehr stöhnt, erreichte 1969 Platz 1 in den britischen Top 40, in der Schweiz und in Österreich und Platz 3 in der Bundesrepublik Deutschland. 1976 kam der gleichnamige Film in die Kinos; Regie, Drehbuch und Musik: Serge Gainsbourg, Hauptrolle: Jane Birkin.

  • Trailer
  • Bilder
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t`aime moi non plus
Je t'aime ... moi non plus - Trailer

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Leserbewertung
von 5 bei Bewertungen
Titel
Je t'aime ... moi non plus
FSK
16
Genre
Arthaus

Daten und Fakten

Produktionsland
DVD
Veröffentlichung
Spielzeit DVD
85 Min
Bildformat
1,66:1 (anamorph)
Sprache(n) & Ton
Deutsch, Französisch (Mono Dolby Digital), Untertitel: Deutsch
Extras

Fotogalerie, Trailer, Angaben zum Vertrieb

Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen