Inside Deep Throat

Inside Deep Throat

Eine Filmkritik von Gesine Grassel

Die unglaubliche Geschichte eines filmischen Meilensteins

Im Jahr 1972 erschüttert einer der größten filmischen Kassenerfolge die US-amerikanischen Konservativen: Deep Throat ist ein hemmungsloser Pornofilm, der nichts verbirgt und das Kaufen einer Kinokarte zum Politikum machte. In der Zeit der sexuellen Befreiungs- und Bürgerrechtsbewegung setzten die Zuschauer ein gesellschaftliches und vor allem politisches Statement gegen die Politik des damaligen Präsidenten Nixon.
Deep Throat löste eine Lawine aus. Während viele Jugendliche, Bürgerrechtler und politische aktive Künstler für den Film und die legale Ausstrahlung kämpften, versuchten konservative Kräfte genau dies zu verhindern. Festnahmen, Razzien und rechtlich zweifelhafte Anordnungen konnten am Erfolg des Films aber nichts ändern. Mit einem Produktionsbudget von nur 25.000 EUR spielte der Film mehr weltweit 600 Millionen Dollar ein und ist bis heute der erfolgreichste Independent-Film aller Zeiten.

Mehr als 30 Jahre später fasst die Dokumentation Inside Deep Throat den Film und dessen Auswirkungen zusammen. Die Regisseure Fenton Bailey und Randy Barbato werfen einen schonungslosen und unterhaltsamen Blick auf den filmischen Meilenstein und die damalige Gesellschaft. So werden auch die zerstörerischen Auswirkungen des Filmes aufgezeigt – angefangen von der nach dem Film völlig verstörten Hauptdarstellerin Linda Lovelance bis hin zum wegen Pornografie verhafteten Hauptdarsteller Harry Reems. Highlights sind Interviews mit den Beteiligten und Meinungsmachern von Schriftstellerin Erica Jong bis zu Playboy-Legende Hugh Hefner. Durch sie wird die kulturelle Auseinandersetzung um künstlerische Freiheit und konservative moralische Werte deutlich. Sie zeigen auch, wie wenig sich in Sachen politische Zensur geändert hat.

Inside Deep Throat

Im Jahr 1972 erschüttert einer der größten filmischen Kassenerfolge die US-amerikanischen Konservativen: Deep Throat ist ein hemmungsloser Pornofilm, der nichts verbirgt und das Kaufen einer Kinokarte zum Politikum machte.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
@Gast · 19.08.2005

Zu viel Zeit auf dem Kirchentag verbracht?

· 19.08.2005

unnötige werbung für gottlosigkeit

Gast · 11.08.2005

Es war wohl mal geplant, "Deep Throat" parallel wieder neu rauszubringen, was wohl dann doch ncht geklappt hat oder verworfen wurde. Ist sowieso irgendwie seltsam, dass der Verleih den Dokumentarfilm "Inside..." komplett durchsynchronisiert hat. Richard Nixon spricht deutsch ...toll...

Gast · 11.08.2005

Warum läuft der Film nirgendwo im Double Feature mit dem Original? Oder wäre das Pornographie? Gibts den ollen Film überhaupt noch?

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Randy Barbato

Fenton Bailey

Weitere Filme mit

Gerard Damiano

Linda Lovelace

Harry Reems