Im Zeichen des Drachen

Im Zeichen des Drachen

Eine Filmkritik von Jean Lüdeke

Allein gegen die Mafia 2

Den lang erwarteten Mafia-Thriller Im Zeichen des Drachen von den Machern von Allein gegen die Mafia präsentiert die Münchener Koch Media: Eine spannende Mini-Serie in Kino-Qualität, die den Klassikern des Genres in nichts nachsteht. Fans mafioser Baller-Balladen können hier auf jeden Fall zugreifen.
Im Zeichen des Drachen ist die Geschichte eines Mannes, der für Gerechtigkeit gegen eine skrupellose kriminelle Organisation kämpft, die mit Drogen und Menschen handelt. In beeindruckender Erzählweise wird der unerbittliche Kampf zwischen Polizei und Verbrechern mit dokumentarischem Timbre dargestellt, eine vielseitige und komplexe Geschichte sowie ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel, das sich über Ländergrenzen hinweg epidemisch ausbreitet.

Filippo Dandolo (Hans-Werner Meyer), auch bekannt als "Der Doge", betreibt ein brutales Geschäft mit dem Menschenhandel: Illegalen chinesischen Einwanderern wird unter Täuschung einer Impfung ein Mikrochip implantiert, der sie auf Lebenszeit zu Leibeigenen der Mafia macht. Commissario Stefano Renzi (Pietro Sermonti) hat dem brutalen Paten Dandolo den Kampf angesagt. Als die Chinesin Ling (Amy Chow), eine Femme Fatale mit Kontakt zu den Triaden, in Renzis Leben tritt, beginnt ein tödliches Vexier-Spiel…

Der Vorläufer Allein gegen die Mafia entstand in den Jahren 1984 bis 1989 als internationale Koproduktion der damaligen Kirch-Gruppe mit dem italienischen Produzenten Sergio Silva. 2004 besann sich Silva auf den guten alten Stoff und fragte den ehemaligen Kirch-Manager Jan Mojto, mit EOS Film inzwischen selbstständig, wie es denn um eine Fortsetzung stehe. Diskutiert wurde nicht lange, sondern schnell produziert. Den Kultfaktor von Allein gegen die Mafia schien das ZDF jedoch als eher gering einzustufen, denn sonst hätte der Sender den Nachfolger kaum zu nachtschlafender Zeit ausgestrahlt.

Bie der Besetzung entschied man sich auch für einen Deutschen: "Hans-Werner Meyer hat eine positive Ausstrahlung, der Bart verleiht ihm ein leicht mephistophelisches (teuflisches) Äußeres - er ist ideal für die Rolle", bekräftigte Ferdinand Dohna, Produzent bei der deutschen Filmfirma EOS. "Er ist nicht allein der typische Mafioso, sondern der internationale Verbrecher und repräsentiert eine neue Generation des organisierten Verbrechens."

Im Zeichen des Drachen

Den lang erwarteten neuesten Mafia-Thriller Im Zeichen des Drachen von den Machern von Allein gegen die Mafia präsentiert die Münchener Koch Media.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Antonello Grimaldi

Weitere Filme mit

Pietro Sermonti

Hans Werner Meyer

Amy Chow