I.K.U. This is not Love - This is Sex

I.K.U. This is not Love - This is Sex

"I.K.U." ist ein japanischer Erotik-Film im Vidio-Clip-Look aus dem Jahre 2000, der als pornographische Fortsetzung von "Blade Runner" verstanden werden kann. In einer dystopischen Großstadt irgendwann in der Zukunft werden Cyborgs programmiert und in die Welt geschickt, um Daten über den menschlichen Orgasmus zu sammeln. Diese unwiderstehlichen künstlichen Wesen verführen Männer wie Frauen zu sexuellen Marathons im Dienste der Wissenschaft. Reiko, ein weiblich erscheinender Cyborg, hat zwar einen freien Willen, ihr Dasein wird aber von ihrer Mission dominiert und von dem Unternehmen GENOM Corporation kontrolliert. Ihre Freiheit erlangt sie durch Selbstbefriedigung.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Shu Lea Cheang

Weitere Filme mit

Miho Ariga

Yumeko Sasaki

Ayumu Tokitô