Head in the Clouds

Head in the Clouds

Die Liebe in Zeiten des Krieges

Es ist eine jener Begegnungen, wie sie schicksalhafter und schöner nicht sein könnten: Der ernste Student Guy Malyon (Stuart Townsend) aus der irischen Unterschicht und die kokette und äußerst selbstbewusste Aristokratentochter Gilda Bessé (Charlize Theron) sind nicht mal auf den zweiten Blick ein Paar, das gut zueinander passt. Und doch funkt es gewaltig zwischen den beiden, und Guy kann Gilda einfach nicht vergessen. Doch die Zeichen stehen auf Sturm, denn soeben haben die Nationalsozialisten in Deutschland die Macht ergriffen, und Guy beobachtet mit Spannung und Sorge die Entwicklung in Europa.

Jahre später bekommt Guy einen Brief von Gilda, die mittlerweile in Paris lebt: Sie lädt ihn nach Paris ein, wo sie nun als Fotografin für Furore sorgt. Guy reist noch am selben Tag. Wieder irritiert ihn Gildas hedonistischer Lebensstil: In Montmartre teilt sie ein Atelier-Apartment mit Mia (Penélope Cruz), einem wunderschönen, allerdings auch etwas schroffen spanischen Model, und es gibt eine unübersichtliche Menge an Männern in ihrem Leben. Die Leidenschaft zwischen Guy und Gilda jedoch flammt von Neuem auf, und es dauert nicht lange, bis Guy seine bürgerliche Existenz in London aufgibt und bei Gilda einzieht. Fortan betätigt er sich als ihr Fotoassistent und bemüht sich, mit ihrem exzentrischen Lebensstil Schritt zu halten. Allmählich freundet er sich auch mit Mia an, und für eine Weile bilden die drei eine fröhlich-verspielte Ménage à trois.

Als der spanische Bürgerkrieg losbricht, trennen sich die Wege der drei, Guy geht nach Spanien, um die republikanischen Truppen zu unterstützen und auch Mia verlässt Paris, um in Spanien als Krankenschwester im Lazarett zu arbeiten. Erst acht Jahre später begegnen sich Guy und Gilda wieder, abermals in Paris, doch es hat sich viel verändert. Denn Gilda ist nun die Geliebte eines deutschen Offiziers…

Head in the Clouds ist großes Hollywood-Kino – made in Canada und Great Britain. Ein Liebesfilm vor einem packenden historischen Hintergrund, der vor allem um eine Frage kreist: Lassen sich Liebe und Politik verbinden? Und kann die Liebe in stürmischen Zeiten überhaupt überleben, vor allem dann, wenn die Liebenden für ihr jeweiliges Leben vollkommen andere Entscheidungen treffen? Der Film ist mit Charlize Theron (die erst zwei Tage vor Drehbeginn die Arbeiten zu Monster abgeschlossen hatte), Penélope Cruz und Stuart Townsend erstklassig besetzt und besticht durch elegante Bilder, detailgetreue Ausstattung und vor allem durch eines – große Gefühle. Taschentücher nicht vergessen.

Head in the Clouds

Es ist eine jener Begegnungen, wie sie schicksalhafter nicht sein könnten: Der Student Guy Malyon aus der Unterschicht und die äußerst selbstbewusste Aristokratentochter Gilda Bessé sind ein Paar, das nicht gut zueinander passt.

  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

John Duigan