Ellie Parker - Schauspielerin

Ellie Parker - Schauspielerin

Eine Filmkritik von Renatus Töpke

Hinter den Kulissen

Das Naomi Watts eine der besseren Schauspielerinnen ist, hat sie nicht nur in Blockbustern wie The Ring oder King Kong unter Beweis gestellt. Auch in kleinen Independent-Produktionen weiß sie zu überzeugen.
Ellie Parker ist eine erfolglose Schauspielerin im Haifischbecken Los Angeles. Sie hetzt von Casting zu Casting, muss sich dabei am Telefon mit den Problemen und der Notgeilheit ihres Freundes, eines verhinderten Rockstars, rumschlagen und sucht doch einfach nur ein bisschen Glück und Ruhm. So nimmt einen Ellie Parker — Schauspielerin mit durch den frustrierenden Alltag Ellies, der bestimmt wird von absurdem Schauspielunterricht, Heulattacken, kiffen, Psychotherapie und allerlei schrägen Tagträumen. Und irgendwie scheint sich alles gegen Ellie verschworen zu haben.

Das der Film nicht ins Lächerliche kippt, ist tatsächlich der großartigen Naomi Watts zu verdanken, die mit ihrem natürlichen Spiel den Film mehr als einmal vor der Bauchlandung rettet. Extrem störend wirkt sich die billige DV-Kamera-Optik aus. Hier hätte man ein, zwei Dollar mehr investieren sollen. Wenn das Ganze so gewollt ist, nimmt der Rezensent seine Kritik daran zurück. Gut muss er es dennoch nicht finden. Dafür gibt es einen wirklich ordentlichen Soundtrack, dessen Songs die untermalten Szenen und Stimmungen aufwerten und intensivieren.

Eines der Highlights von Ellie Parker — Schauspielerin sind eindeutig die Auftritte des 80er Jahre Megastars Chevy Chase. Lange in der Versenkung verschwunden (zumindest in Deutschland), liefert der sichtlich gealterte Schauspieler hier ein Bravourstück als Ellies hilfloser Agent. Und das Keanu Reeves einen Miniauftritt mit seiner Band Dogstar hat, ist wirklich eine nette Idee.

Die bittere Komödie Ellie Parker — Schauspielerin besticht durch ein gutes Drehbuch, eine tolle Naomi Watts, wirklich erstklassige Nebendarsteller und wartet mit einem interessanten Making of im Bonusmaterial auf. Desweiteren gibt es ein Interview mit dem Regisseur Scott Coffey und einen lustigen Audiokommentar mit selbigem.

Leider ist das Bild durch die erwähnte Videooptik arg gewöhnungsbedürftig und trübt den Filmgenuss ungemein. Möchte man jedoch einen ungeschönten, bittersüßen Blick hinter die Kulissen der Traumfabrik werfen, ist man hier an der richtigen Adresse.

Ellie Parker - Schauspielerin

Das Naomi Watts eine der besseren Schauspielerinnen ist, hat sie nicht nur in Blockbustern wie The Ring oder King Kong unter Beweis gestellt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Scott Coffey