Du mich auch

Du mich auch

Eine Filmkritik von Jean Lüdeke

Dani Levys Debüt

Festivals analysieren Debüt-Filme besonders, weil sie immer Gefahr laufen, in Presse und Publikum stillschweigend unterzugehen. Dabei sind es oft cineastische Perlen, die allerdings schwerlich im Kino oder auf DVD zu sehen sind. Auf der anderen Seite sind sie enthusiastisch entstanden, ebnen den beschwerlichen Weg ihrer Schöpfer in die Zelluloid-Walhalla oder den Sturz in den Video-Hades. Der Frage, wie unterschiedliche Ansätze ihren Platz erobert haben, wie sich Wirkungen und Selbstverständlichkeiten ergeben konnten, wirft die Berliner Filmgalerie 451 in ihrer Debüt-Filmreihe auf sehr interessante Weise auf: Ein erster langer Rückblick setzt sich mit dem sehr erfolgreichen Dany Levy (Alles auf Zucker!) auseinander.
„Nichts wird behauptet in diesem Film. Mit naivem Charme spinnt er den Stadtalltag derer weiter, die an seinen Rändern hausen. Schwarzweiß und stimmungsvoll und frech und poetisch“, jubelte Dietrich Kuhlbrodt in epd Film vor zwei Jahrzehnten.

Romeo und Julia geraten auf der Straße aneinander: Julia (Anja Franke) holt das Saxofon aus dem Koffer und macht dem Gitarristen Romeo (Dani Levy) den Platz streitig. Danach folgt die Liebe, die jedoch zu kurz währt. Was macht frau/man, wenn plötzlich die Hummeln im Bauch verschwunden sind? Der Ausweg lautet Streit. Romeo setzt seine Tagträume problemlos in die Wirklichkeit des Alltags um; ein Engel schwebt vor Julias Fenster vorbei, und Romeo hängt am Kran. Das Paar stolpert ganz zufällig in eine Gangster-Story. Verfolgt irren sie durch den Moloch Berlin, pennen auf der Straße, erträumen sich den Ozean, verlieren sich, finden sich, fliehen über Dächer, werden erschossen und leben dennoch weiter: Wie im richtigen Leben? Fast…

Du mich auch wird 1985 auf Anhieb ein Erfolg. Er lief auf verschiedenen Festivals, unter anderem auch in Cannes. Kein Zweifel, dieser Dany Levi bleibt akut aktuell: Am 11. Januar dieses Jahres lief seine Parodie Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler in den deutschen Kinos mit Helge Schneider erfolgreich an.

Du mich auch

Festivals analysieren Debüt-Filme besonders, weil sie immer Gefahr laufen, in Presse und Publikum stillschweigend unterzugehen.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.