Die Bartholomäusnacht

Die Bartholomäusnacht

Eine Filmkritik von Stefan Otto

Les noces rouges

Die Katholiken und die protestantischen Hugenotten stehen sich im Frankreich des 16. Jahrhunderts unversöhnlich gegenüber. Die Situation gerät außer Kontrolle, als verschiedene Fürsten die innenpolitische Lage ausnutzen und intrigieren. Um diesen Zustand zu entspannen, wird Margot (Isabelle Adjani), Katholikin und Schwester von Charles IX., König von Frankreich (Jean-Hugues Anglade), gegen ihren Willen mit dem protestantischen König Henry de Navarre (Daniel Auteuil) verheiratet. Eine mit Gewalt herbeigeführte Vernunft-Vermählung, die Frieden zwischen den Konfessionen stiften soll. Doch sechs Tage nach der Hochzeit, am 24. August 1572, dem Namenstag des Apostels Bartholomäus, beginnt ein Massaker an den Hugenotten. Tausende von ihnen fallen dem Pogrom zum Opfer. Margot stellt sich auf die Seite ihres Mannes und der Hugenotten. Sie bewahrt den protestantischen Adligen La Môle (Vincent Perez), der sich in ihre Gemächer flüchtet, vor dem Tod.
La Reine Margot (Die Bartholomäusnacht), der 1994 in die Kinos kam, war — und ist — der bislang teuerste und ambitionierteste Film von Patrice Chéreau (Gabrielle). Als er in Frankreich lediglich zwei Millionen Zuschauer fand, wurde er um 25 Minuten gekürzt und kam auch erst in dieser Fassung in die deutschen Kinos.

Die 3-Disc Special Edition enthält nun beide Fassungen, die längere französische und die kürzere deutsche. Bleibt die Frage, ob es Sinn macht, dass auf der Bonusdisc nochmal alle Szenen zu sehen sind, die damals für die deutsche bzw. internationale Kinoauswertung herausgeschnitten wurden. Darüberhinaus enthält die Bonusdisc die dreiviertelstündige TV-Dokumentation Nächte der Entscheidung — Die Bartholomäusnacht, die man ebenfalls nicht unbedingt braucht, wenn man Chéreaus großen, melodramatischen, blutgetränkten Kostümfilm schon gesehen hat.

Die Bartholomäusnacht

Die Katholiken und die protestantischen Hugenotten stehen sich im Frankreich des 16. Jahrhunderts unversöhnlich gegenüber.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.