Der Schatz der Weißen Falken

Der Schatz der Weißen Falken

Das letzte Abenteuer vor dem Erwachsenwerden

Wer erinnert sich nicht daran: Wenn die Sommerferien vor der Tür stehen, dann bedeutet das für die Schulkinder, dass sie nun endlich machen können, was sie wollen. Eine Zeit voller Abenteuer und kleiner Freiheiten lockt nun, bevor in sechs Wochen der Alltag von Neuem beginnt. Es ist eine Zeit der unbeschwerten Freude.

Über Jans (David Bode) Ferienglück hängt allerdings ein schwarzer Schatten. Nur noch zwei Wochen, dann zieht er mit seinen Eltern ins weit entfernte Düsseldorf, weg von seinen Freunden Stevie (Tamino-Turgay zum Felde) und Basti (Kevin Köppe) und weg von der Fränkischen Schweiz, wo er bislang gelebt hat. Klar, dass die drei Freunde gemeinsam noch ein letztes Abenteuer erleben wollen. Und da trifft es sich gut, dass sie auf dem Dachboden einer verlassenen Villa die geheimnisvolle Schatzkarte einer Kinderbande, den „Weißen Falken“, finden. Deren Anführer Peter ist vor zehn Jahren spurlos verschwunden. Neugierig machen sich die drei Jungs auf den weg, um die auf der Karte markierte Höhle zu finden, den Schatz zu bergen und Peters Geheimnis zu lüften.

Doch sie sind nicht die einzigen, die den Weißen Falken auf der Spur sind, denn auch die Bande der Altdorfer unter Leitung von Marie (Victoria Scherer) interessiert sich brennend für den Schatz. Nun entsteht ein Wettlauf um den schatz, in dessen Verlauf Jan und seinen Freunde unzählige Abenteuer erleben und dem Tod ebenso gegenüber stehen wie der Liebe. Die emotionalen Verwerfungen der Pubertät, in diesem Sommer zeigen sie sich zum ersten Mal.

Abenteuerliche Schatzsuchen, rivalisierende Kinderbanden, Abschiedsschmerz und Ferienglück, das sind die wesentlichen zutaten, aus denen der Regisseur und Autor Christian Zübert seinen Kinderfilm Der Schatz der Weißen Falken gestrickt hat. Und die Mischung ist gut gelungen, denn man fühlt sich schnell wohl in dieser Geschichte, die an die Bücher der Kindheit erinnert, an Helden wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn, an Enid Blyton und an filmische Vorbilder wie Stand by me – Das Geheimnis eines Sommers. Dies alles ist durchaus spannend und solide, aber wohltuend unspektakulär erzählt und lässt Raum für Subplot und einen Fokus abseits der Hauptgeschichte, der fast möglicherweise noch spannender ist als die Schatzsuche selbst.

Und genau darin liegt auch die eigentliche Stärke des Films – in der liebevollen Schilderung der Zeit der frühen Achtziger und in der Beschreibung jener Phase des Umbruchs, die den Beginn der Pubertät kennzeichnet. Das Ende der Kindheit und die Konfrontation mit existenziellen Erschütterungen wie Liebe und Tod – selten war das so beiläufig und feinfühlig in einem Kinderfilm inszeniert wie hier.

Der Schatz der Weißen Falken

Wer erinnert sich nicht daran: Wenn die Sommerferien vor der Tür stehen, dann bedeutet das für die Schulkinder, dass sie nun endlich machen können, was sie wollen.

  • Trailer
  • Bilder
Der Schatz der weißen Falken - DVD-Cover
Der Schatz der weißen Falken - DVD-Cover
Meinungen
Ebru · 06.02.2008

ich fand den film cool habe den am 20.05.2006 geguckt und auch am 5 februar 2008 und der film war immer noch lustig ich kann ihn auhc 100 mal gucken und mir gefehlt mir es immer noch

Hermann Dorn · 29.04.2007

Habe den Film im Kino und auf Sat1 zusammen mit der ganzen Familie gesehen. Hat mit super gefallen, gerade weil er keine überdrehte Action, Comic usw. hatte, sondern eine spannende und auch sehr berührende Handlung im Mittelpunkt stand. Erinnerte mich auch etwas an meine Kindheit. Es sollte mehr Filme dieser Art geben!

Sophie · 29.04.2007

Ich find den Film einfach Klasse auch wenn es mich ein klein wenig traurig gemacht hat das sich jan und marie nicht wieder gesehen haben . acuh hätte ich mir gewünscht das sie peter irgendwie lebend finden . aber so ist der film einmalig er regt zum nachdenken an und ist nicht wie alle anderen jugendfilme ! das find ich super

Alex · 28.04.2007

Ein wunderschöner Kinder/Jugendfilm mit viel Liebe zu Detail (die Original der Ruine hab ich sogar auf der Karte erkannt), der mir als Eingeborener der Fränkischen Schweiz sehr gut gefallen hat. Hat er mich doch an meine Jugendzeit (so um 1980) erinnert. Danke!

Christian Wimmer · 09.04.2007

Hallo, ich bin Olli von den weißen Falken, ich freue mich, das euch der Film wirklich so gut gefallen hat.
Als kleinen Hinweiß, der Film kommt am Samstag den 28.04.2007 um 20.15 auf Sat1, oder eben ihr kauft ihn euch auf DVD.
Viel Spaß weiterhin....

Hannah Hartmann · 05.02.2007

Hallo Ihr!
Ich find den Film ja sooooooooooo Supi!
Ich hb ihn mit meinen Freundinnen an meinem 11. Geburtstag angeckukt
unds alle waren soooo... begeistert!
Macht weiter so!
Ich finds Super!
Hannah

Hannah · 26.12.2005

Der Film ist echt einer der besten Kinderfilme, die ich in letzter Zeit gesehen habe, wirklich spannend und gut geschauspielert...

Michel · 04.12.2005

der ist der schönste mit der Spannenste. Mit einer Geilen Landschlt Mit Romantig, Also einfach nur schön !!!!!!!!

Louis, Paul und Yvonne · 04.11.2005

Uns hat der Film sehr gut gefallen, weil er spannend ist und die Kinder sehr gute Schauspieler sind. Er erinnert uns kein bischen an die ???.

Klaus · 01.11.2005

Ich find den Film sehr spanend.

· 01.11.2005

Ein sehr schöner zeitloser Kinder/Familienfilm. Segr zu empfehlen!

Toto · 30.10.2005

Ich finde den Film super und er erinnert mich kein bisschen an die 3 Fragezeichen! DEr Film ist für einen KInderfilm ein Juwel! Also ich kann den Film nur weiter empfehlen.

Tobias · 26.10.2005

Finde den Film phantastisch! Herrlich unverblümt, braucht kaum Special Effects, neben der ersten Story noch viele wahre Lebensweisheiten. Ich bin begeistert für meinen Teil!

Ninny · 22.10.2005

Mich erinnert die Story eher an die 3 Fragezeichen: ein schlauer, ein sportlicher und ein gehandicapter Freund, die Detektiv spielen ... hmm, für mich recht offensichtlich.

haha · 21.10.2005

Leider kein selbst ausgedachter Film

Kommentare

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Der Schatz der weißen Falken Plakat
Der Schatz der weißen Falken - Filmplakat
Leserbewertung
4.5 von 5 bei 136 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne104
4 Sterne14
3 Sterne5
2 Sterne4
1 Stern9
Titel
Der Schatz der Weißen Falken
Das letzte Abenteuer vor dem Erwachsenwerden
Startdatum
FSK
0

Daten und Fakten

Produktionsland
Filmlänge
92 Min
DVD
Veröffentlichung
Spielzeit DVD
92 Min
Extras

Making Of, Hinter den Kulissen, Interviews, Trailer

DVD-Vertrieb
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen

Weitere Filme mit

David Bode

Kevin Köppe

Tamino-Turgay zum Felde