Der Gute Hirte

Der Gute Hirte

Eine Filmkritik von Joachim Kurz

Paranoia rules!

Edward Wilson (Matt Damon) ist ein amerikanischer Patriot, wie er im Buche steht: Fleißig, strebsam, aufrichtig und mit jenem unerschütterlichen Glauben an die amerikanischen Werte gesegnet, auf denen der Erfolg der Vereinigten Staaten fußt. Bereits während des Studiums an der Elite-Universität Yale tritt er 1939 dem Geheimbund Skull & Bones ein, aus dem sich die spätere Elite des Landes rekrutiert. Zu jener Zeit beginnt die Geheimdienst-Karriere des jungen Mannes, zunächst im Office of Strategic Services (OSS), für den er seine Dozenten an der Uni ausspioniert, dann später in der Nachfolgeorganisation, dem Central Intelligence Service (CIA), der 1947 gegründet wird. Dank seines tadellosen Lebenswandels steigt Wilson innerhalb der Organisation schnell auf und wird zu einem der wichtigsten Männer des CIA.
Doch der unaufhaltsame Aufstieg hat einen hohen Preis: Von seiner Familie, seiner Ehefrau Margaret (Angelina Jolie) und seinem geliebten Sohn (Eddie Redmayne) bekommt der Karrierist kaum mehr etwas mit. Zudem belastet die grassierende Paranoia in den anbrechenden Zeiten des Kalten Krieges jede Form der zwischenmenschlichen Beziehung schwer. In einer Zeit, in der das Böse in Gestalt des Kommunismus scheinbar an jeder Straßenecke lauert und in der Täuschung und Verstellung so alltäglich ist wie das morgendliche Zähneputzen, entwickelt Edward paranoide Züge, die vor nichts und niemandem Halt machen. Der einstmals brave Familienvater mutiert zu einem eiskalten, besessenen und letztlich auch zutiefst gestörten Menschen. Vor seinen Verdächtigungen und den daraus folgenden Konsequenzen ist nicht einmal mehr seine eigene Familie sicher, so dass Wilson schließlich nur noch einem einzigen Menschen vertraut, seinem Mentor General Sullivan (Robert De Niro)…

Robert De Niros zweiter Spielfilm Der Gute Hirte / The Good Shepherd nach A Bronx Tale katapultiert den Mimen nun endlich auch als Filmemacher in die erste Liga. Seine fiktive Geschichte des CIA – fiktiv deswegen, weil es diesen Edward Wilson nie gegeben hat – erzählt die Geschichte des Geheimdienstes anhand des Lebenslaufs eines der Hauptakteure und entwirft so souverän ein Sittengemälde, das die Zeitspanne von 1925 bis 1961 umfasst. Ein spannendes, zutiefst menschliches, reichlich komplexes und exzellent inszeniertes Stück US-amerikanischer Zeitgeschichte und ein faszinierender Einblick in die Welt der Geheimdienste. Nicht unanstrengend, aber lohnenswert!

Der Gute Hirte

Edward Wilson (Matt Damon) ist ein amerikanischer Patriot, wie er im Buche steht: Fleißig, strebsam, aufrichtig und mit jenem unerschütterlichen Glauben an die amerikanischen Werte gesegnet, auf denen der Erfolg der Vereinigten Staaten fußt.
  • Trailer
  • Bilder
Matt Damon in Der gute Hirte
Matt Damon in Der gute Hirte
Angelina Jolie in Der gute Hirte
Angelina Jolie in Der gute Hirte
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Der gute Hirte - DVD-Cover
Der gute Hirte - DVD-Cover
Der gute Hirte - Trailer
Meinungen
Mick Highlaender · 26.09.2010

... schließe mich Michel an - hier hätten 15 Min. Spielzeit gereicht! Wer gibt mir diese 165 Min. meines Lebens wieder?

Michel · 15.05.2007

Gut gemachter Film,

leider zu lang.

· 25.02.2007

Sehr schwer zu folgen und zu verstehen, man muss ihn sich wohl den Film wohl mehrmals angucken. Total verwirrend!

filmfan · 23.02.2007

Aufwändig gemacht, stilvoll, ästhetische Bilder, Liebe zum Detail, typisches, konventionelles amerikanisches Kino mit einer undurchsichtigen Geschichte, die sich Zeit lässt. Wenn es nicht um die angeblichen Anfänge des CIA ginge, wäre das sogar unterhaltsam, da gut gespielt.Wer sich mehr verspricht, wird enttäuscht.

R.Mönks · 21.02.2007

Ein durch viele Rückblenden sehr anstrengender Film ,sehr spannend i,in seiner Botschaft sehr zwiespältiger überflüssiger Film.Typisches amerikanisches Kino.

· 15.02.2007

Todlangweilig! Wer sich nicht mit dem Thema sehr sowieso gut auskennt, der hat es schwer den Andeutungen und generell der Handlung zu folgen. Die Figur, welche Matt Damon darstellt ist ebenfalls mehr als langweilig. Ein Gesichtsausdruck, kaum Worte. Ich war enttäuscht bei solch einem Schauspieleraufgebot, dass das trockene Thema nur noch trockener dargebracht wird.

Marius · 13.02.2007

ich fand den film viel zu lang.. hab ihn gestern in der sneak preview gesehn und ich bin eingeschlafen.... was bei 170 min film auch nicht grad schwer fällt.. die verstrikten handlungen und das gefühlskalte des films wirk so aufgesetzt das es dem zuschauer schwer fällt dem nicht vorhandenen spannungsbogen zu folgen

· 11.02.2007

Natürlich ist der Film noch nicht im Kino, doch die Geschichte ist vielversprechend, genauso wie der Regiseur, den Robert DeNiero hat mich schon bei seinem ersten Film überzerugt. Und seien wir mal ehrlich, was soll mit der Traumbesetzung Matt Damon und Angelina Jolie schon schiefgehen?

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Filmplakat zu Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Filmplakat zu Der Gute Hirte / The Good Shepherd von Robert De Niro
Leserbewertung
3.7 von 5 bei 119 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne59
4 Sterne21
3 Sterne4
2 Sterne9
1 Stern26
Titel
Der Gute Hirte
Paranoia rules!
Originaltitel
The Good Shepherd
Startdatum
FSK
12

Daten und Fakten

Produktionsland
Filmlänge
167 Min
Filmverleih
DVD
Veröffentlichung
Spielzeit DVD
160 Min
Bildformat
2.40:1 (anamorph)
Sprache(n) & Ton
Dolby Digital 5.1, Deutsch, Englisch
Extras
Unveröffentlichte Szenen
DVD-Vertrieb
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen

Weitere Filme von

Robert De Niro