Der Gehetzte der Sierra Madre

Der Gehetzte der Sierra Madre

Eine Filmkritik von Renatus Töpke

Spaghetti der Extraklasse

Regiegroßmeister Sergio Sollima konnte sich nur drei Western in den Bettpfosten ritzen; Von Angesicht zu Angesicht, Lauf um dein Leben und Der Gehetzte der Sierra Madre / La resa dei conti, um den es hier geht. Western-Fans werden den Italo-Western wohl am ehesten mit Sergio Leone (Spiel mir das Lied vom Tod), vielleicht auch noch mit Sergio Corbucci (Django, Zwei Compneros) in Verbindung bringen. Doch Sollima ist mit seinem Lee van Cleef-Vehikel ein schnörkelloser, harter Film gelungen, der in keinem Regal fehlen sollte.
Während der Hochzeit seiner Tochter, erreicht den wohlhabenden Geschäftsmann Brockston (Walter Barnes) die Nachricht über die Vergewaltigung und Ermordung eines kleinen Mädchens. Brockston drängt seinen Freund Corbett (Lee van Cleef) den Verdächtigen Cuchillo (Thomas Milian) zu fassen. Doch die Jagd entpuppt sich als schwerer als erwartet, ist Cuchillo seinem Verfolger doch immer um eine Nasenlänge voraus. Je länger Corbett hinter dem Verdächtigen her ist, desto größer werden seine Zweifel an dessen Schuld. Als dann auch noch unerwartet Brockston samt Gefolge auftaucht, ist klar, dass an der Sache etwas stinkt.

Es ist auch die epische Kamera von Carlo Carlini, die neben dem Score des großen Ennio Morricone Der Gehetzte der Sierra Madre über den durchschnittlichen Italo-Western hebt. Landschaften, Action, die drei (!) Duelle – dies alles lässt das Herz jedes Westernfans höher schlagen. Regisseur Sollima war von Thomas Milians Darstellung des gehetzten Mexikaners Cuchilla dann auch so angetan, dass er ihn in weiteren Filmen besetzte – und ihn Jahre später erneut in die Rolle des Cuchillos steckte.

Koch Media hat mit Der Gehetzte der Sierra Madre einen herrlichen Western ausgegraben, digital remastered und in ein hübsches Digipack gesteckt. Das Bonusmaterial kann sich sehen lassen: Neben Fotos, Filminfos und Trailern, gibt es eine halbstündige Doku über Sollima himself. Außerdem wurden fehlende 25 Minuten wieder in den Film integriert. Diese sind mit Untertiteln versehen.

Der Gehetzte der Sierra Madre

Regiegroßmeister Sergio Sollima konnte sich nur drei Western in den Bettpfosten ritzen; Von Angesicht zu Angesicht, Lauf um dein Leben und Der Gehetzte der Sierra Madre, um den es hier geht.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare