Der Freund meiner Freundin

Der Freund meiner Freundin

Eine Filmkritik von Mike Swain

L'amour, l'amour

Die schüchterne Kulturreferentin Blanche (Emmanuelle Chaulet) lebt zurückgezogen in einer Pariser Trabantenstadt. Eines Tages lernt sie die lebenslustige und selbstbewusste Informatikstudentin Lea (Sophie Renoir) kennen. Die beiden Frauen sind sich schon bei ihrer ersten Begegnung sympathisch. Durch Lea lernt Blanche, die Single ist und von einer ernsten Beziehung träumt, endlich auch einige Männer kennen. Da wäre zunächst Leas Freund Fabien (Eric Viellard) und schließlich der gut aussehende Ingenieur Alexandre (Francois-Eric Gendron), in den sich Blanche auf den ersten Blick verliebt. Doch leider will Alexandre, der den Ruf eines Weiberhelden genießt, absolut nichts von Blanche wissen. Währenddessen steht es in der Beziehung von Lea und Fabien nicht zum Besten. Als Lea einige Tage in Urlaub fährt, beginnen Blanche und Fabien eine Affäre.
Mit Der Freund meiner Freundin beendete Rohmer seinen sechsteiligen Filmzyklus "Komödien und Sprichwörter". Die Handlung des Films mag banal klingen und das soll sie auch sein. Rohmer zeigt das alltägliche, emotionale Beziehungschaos ohne falschen Pathos oder Überhöhung. Paare finden sich, lieben sich, trennen sich, finden wieder zu einander und bilden immer neue zwischenmenschliche Konstellationen. Dabei steht stets das gesprochene Wort als Sinnbild der Logik im direkten Gegensatz zu den wirklichen physischen, emotional gesteuerten Handlungen der Darsteller. Denn im Endeffekt setzt sich natürlich, wie kann es bei einer Komödie anders sein, die Liebe durch.

Der Freund meiner Freundin ist mit Sicherheit einer der einfacher zu genießenden Filme von Eric Rohmer — eine poetisch, beschwingte Komödie über die alltägliche Last mit der Liebe.

Die Bild- und Tonqualität der DVD entspricht der Qualität des Ausgangsmaterials, das heute nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Zusätzlich zum Film beinhaltet die DVD den Kino-Trailer, eine ausführliche schriftliche Biographie von Eric Rohmer sowie den 22-minütigen Kurzfilm Die Metamorphosen der Landschaft, der sich mit den Auswirkungen der Industrialisierung auseinandersetzt.

Der Freund meiner Freundin

Die schüchterne Kulturreferentin Blanche (Emmanuelle Chaulet) lebt zurückgezogen in einer Pariser Trabantenstadt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme mit

Emmanuelle Chaulet

Sophie Renoir

Eric Viellard