Cherry Tree Lane

Cherry Tree Lane

Mit Filmen wie „The Cottage“ und „London to Brighton“ hat sich Paul Andrew Williams einen Namen gemacht. Sein neuer Film „Cherry Tree Lane“ hört sich allerdings stark nach einer, sagen wir Interpretation, von Michael Hanekes „Funny Games“ an. Mike und Christine sind ein relativ wohlhabendes Ehepaar, das sich grade auf seinen Standardabend freut: ein bißchen Wein vor der Glotze und ein wenig Ehestreit, als es an der Tür klingelt. Es stellt sich heraus, dass ihr Sohn Sebastian Ärger mit ein paar Jungen aus der Nachbarschaft hat, die nun bei Mike und Christine auf ihn warten wollen. Aus der Vorortidylle wird ein Albtraum.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Lpacino · 26.02.2013

Grösster misst aller zeiten dieser film...............dieser bastard was diese arme frau vergewaltigt naja braucht man nicht viel sagen dazu................einfach shlecht

Lisa · 16.02.2012

schlechtester Film aller Zeiten.
Einfach nur langweilig.
Habe den Film nicht zuende geguckt.
Der soll ab 18 sein?!Erbärmlich soetwas!

Pat · 05.02.2012

Das war mit Abstand der schlechteste Film den ich je gesehen habe. Keine Handlung, keine Logik. Wie zur Hölle kann man dafür Geld ausgeben?? Was haben sicvh die Produzenten denn bitte dabei gedacht? echt so ein dämlicher Schrott...bin richtig wütend darüber!!!!! Da hat sich echt niemand Gedanken gemacht!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Paul Andrew Williams

Weitere Filme mit

Rachael Blake

Tom Butcher

Jumayn Hunter