Charlie und die Schokoladenfabrik

Charlie und die Schokoladenfabrik

Neues vom Dream Team Depp / Burton

Dass Johnny Depp auf filmischem Gebiet Süßem zugetan ist, das weiß man spätestens, seit er in Chocolat die Herzen von Juliette Binoche und ca. 98 Prozent aller Zuschauerinnen im Kino zum Schmelzen brachte. In seinem neuen Film, den er erneut – wie bereits Edward mit den Scherenhänden, Ed Wood und Sleepy Hollow - unter der Regie von Tim Burton drehte, sind es nun keine kleinen, mit Liebe gemachten Pralinés, sondern gleich eine ganze Schokoladenfabrik, um die sich die Geschichte dreht.
Allabendliche steht der kleine Charlie Bucket (Freddie Highmore) am Fenster seines Zimmers in dem windschiefen und zugigen Haus, in dem er mit seinen Eltern und Großeltern lebt und schaut sehnsüchtig zu der benachbarten gigantischen Fabrik hinüber. wohnt mit seiner Familie unter bescheidenen Verhältnissen neben einer riesigen Fabrik. Obwohl er dort nie jemanden ein- und ausgehen sieht, wird doch etwas Wunderbares und Besonderes produziert, der Stoff aus dem Kinderträume sind: Schokolade. Dementsprechend geheimnisvoll ist das mysteriöse Gebäude auch für Charlie und seine Freunde. Als der verschrobene Schokoladenfabrikant Willy Wonka (Johnny Depp), dem die Fabrik gehört, eines Tages ein Gewinnspiel ausschreibt, in dem er den 5 kleinen Gewinnern eine exklusive Führung durch sein süßes Reich verspricht, hofft Charlie natürlich inständig, zu den Glücklichen zu gehören. Doch die Chancen stehen schlecht, denn die Lose sind in den Schokoladentafeln aus Wonkas Fabrik versteckt. Und da Charlies Eltern arm sind, können sie sich nur einmal im Jahr, am Geburtstag ihres Sohnes, eine Schokolade leisten. Nach und nach verbreiten die Nachrichten einen Gewinner nach dem anderen, und Charlies Traum scheint immer weiter in unerreichbare Fernen zu rücken, bis eines Tages ein kleines Wunder geschieht, dem noch ein weiteres großes Wunder folgen wird...

Roald Dahls Erzählung Charlie und die Schokoladenfabrik gehört wohl mit zu den schönsten (und schmackhaftesten) Kinderbüchern, die es jemals gab, ein buntes, oftmals auch übertriebenes Reich voller Wunder, Verdrehtheiten und exzentrischen Einfällen, gnadenlos politisch und gesundheitlich unkorrekt und gerade deswegen wunderschön. Eine Welt, die wie geschaffen scheint für die leichte Hand von Tim Burton, der es wie kaum ein andere Regisseur vermag, Traumwelten und schräge Phantasien auf die Leinwand zu zaubern. Und tatsächlich gelingt Tim Burton in Charlie und die Schokoladenfabrik eine kongeniale Umsetzung der Traumwelten von Roald Dahl, ein phantastisches Kinoabenteuer, das selbst Zahnärzte begeistern dürfte. Allerdings sollte man schon Kind geblieben sein, um faszinierende Details wie eine Bonbonjacht, Bergen auf Buttertoffee und Flüssen aus Schokolade goutieren zu können. Sehet und staunet!

Charlie und die Schokoladenfabrik

Dass Johnny Depp auf filmischem Gebiet Süßem zugetan ist, das weiß man spätestens, seit er in Chocolat das Herzen von Juliette Binoche und ca. 98 Prozent aller Zuschauerinnen im Kino zum Schmelzen brachte.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Sally · 28.12.2007

Dieser Film ist einfach den HAMMER ich könnte ihn die ganze zeit schauen ohne das mir langweilig wird. xD
Er ist einfach den Hammer hehe und au Jordan Fry der in diesem Film mit macht er ist der süsseste junge den ich in meinem ganzen leben gesehen habe! ;)

Nadine. · 23.01.2006

Ein typischer Tim Burton Film. Grandios. Mit Johnny Depp hat er die Rolle des Willy Wonka perfekt besetzt. Absolut empfehlenswert.

kim · 02.01.2006

der film ist zwar für kinder gedacht, aber er ist genauso unterhaltsam für erwachsene. ich finde es erstaunlich wie das aussehen von johnny depp in diesem film umgekrempelt wurde.

Bea · 22.12.2005

Es war ein wunderschöner Film und Johnny Depp mal wieder in einer fantastischen Rolle. Dieser Film ist für Johnny Depp wie geschaffen.Sehr empfehlenswert und für alle Johnny Depp Fans ein Muß

Markus · 11.09.2005

Also jetzt mal ehrlich: Johnny Depp wurde doch für nichts anderes geschaffen, als in Tim Burton Filmen die Hauptrollen zu übernehmen! Auch die "Schokoladenfabrik" beweist dies mal wieder. Ein wunderschöner Film - herrlich bizarr, komisch und liebevoll im Detail. "Charly & die Schokoladenfabrik" hat mich in meiner Ansicht bestätigt, dass für Burton/Depp-Filme immer bedenkenlos Tickets gelöst werden können! Und übrigens: wem "Lemony Snicket" gefallen hat, dem sei der Besuch doppelt empfohlen!

windsprosse · 10.09.2005

Das war wirklich seit ewigen Zeiten mit Abstand der allerletzte Film, den ich gesehen habe. Absolut NICHT empfehlenswert!!!!!!!!!!!!!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Charlie und die Schokoladenfabrik - Filmplakat
Charlie und die Schokoladenfabrik - Filmplakat
Leserbewertung
4.3 von 5 bei 180 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne127
4 Sterne18
3 Sterne13
2 Sterne6
1 Stern16
Titel
Charlie und die Schokoladenfabrik
Neues vom Dream Team Depp / Burton
Originaltitel
Charlie and the Chocolate Factory
FSK
o.Al.
Regie

Daten und Fakten

Produktionsland
Filmlänge
106 Min
Filmverleih
DVD
Veröffentlichung
Spielzeit DVD
106 Min
Extras
Dokumentationen: - Angriff der Eichhörnchen - Der fantastische Mr. Dahl - Wie man ein Umpa-Lumpa wird - Die Mischung macht's, Interaktive Spiele: - Umpa-Lumpa Tanz - Die Erfindungsmaschine - Suche nach der goldenen Eintrittskarte
DVD-Vertrieb
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen