Cause for Alarm! - Grund zur Aufregung

Cause for Alarm! - Grund zur Aufregung

Eine Filmkritik von Falk Straub

Wenn der Postmann zweimal klingelt

„Dieser Dienstag im Juli fing genau so an wie fast alle anderen Tage in den letzten Monaten. Es gab nicht das geringste Zeichen dafür, dass er der schrecklichste Tag in meinem Leben werden sollte“, sagt Loretta Young gleich zu Beginn von Tay Garnetts Cause for Alarm! und setzt damit die Parameter für einen Wettlauf mit der Zeit.
Zugespitzt formuliert werden Genrefilme von zwei Faktoren vorangetrieben: Terminen und Fristen. Ihrer Erfüllung ordnet sich die Handlung unter. Jede Aktion erzeugt eine Reaktion, auf die wiederum eine Aktion folgt… Dass die Umstände und Verwicklungen dabei mal mehr, mal weniger glaubwürdig, ab und an vollkommen hanebüchen sind, wird vom Zuschauer meist großzügig ignoriert.

Ein kleines, komprimiertes Lehrstück dieses Handlungsbaukastens liefert der Thriller Cause for Alarm!: In nur 68 Minuten hetzt die Hausfrau Ellen Jones (Loretta Young) an einem viel zu heißen Sommertag einem Brief hinterher, den ihr verstorbener Mann (Barry Sullivan) vor seinem Tod an den Staatsanwalt geschickt hat. Darin bezichtigt er Ellen und seinen Hausarzt (Bruce Cowling) eines Verhältnisses und des gemeinsamen Mordes an ihm. Für Ellen gilt es, allen Hindernissen zum Trotz, die Auslieferung des Briefes zu verhindern.

Nicht jede Rolle in Cause for Alarm! ist optimal besetzt, vor allem Bruce Cowling als Dr. Ranney Grahame fällt stark gegenüber Loretta Young und Barry Sullivan ab. Doch das Tempo ist hoch, und so merkt der Zuschauer dem Film seine kleinen Schwächen nicht an. So plötzlich, wie das Unheil in Cause for Alarm! über die unschuldige Hausfrau gekommen ist, verfliegt es am Ende, wenn der Postmann erneut vor der Tür steht.

Cause for Alarm! - Grund zur Aufregung

„Dieser Dienstag im Juli fing genau so an wie fast alle anderen Tage in den letzten Monaten. Es gab nicht das geringste Zeichen dafür, dass er der schrecklichste Tag in meinem Leben werden sollte“, sagt Loretta Young gleich zu Beginn von Tay Garnetts „Cause for Alarm!“ und setzt damit die Parameter für einen Wettlauf mit der Zeit.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme von

Tay Garnett

Weitere Filme mit

Loretta Young

Barry Sullivan

Bruce Crowling