Carolina

Carolina

Wie man den Kerl fürs Leben findet – eine nicht ganz ernst gemeinte Anleitung

Carolina Mirabeau (Julia Stiles) hat eigentlich alles, was sich eine junge Frau wünschen kann, sie ist klug und hübsch. Zu ihrem Glück fehlt ihr nur noch der passende Mann und ein zumindest einigermaßen geregeltes Leben. Doch beides ist gar nicht so einfach, wie das vielleicht scheinen mag. Denn Carolinas Familie ist schon reichlich chaotisch und wirft Carolina immer wieder Knüppel zwischen die Beine. Oder was soll man von einer Großmutter (Shirley Maclaine) halten, die ihre Enkelinnen mit Messern ausstattet und bei Streitigkeiten zum Duell vor die Haustür schickt? Oder von einer kleinen Schwester, die sich auf dem Schaukelpferd in Trance versetzt, um das Geheimnis der Lottozahlen zu ergründen? Oder von einem Vater, der seine soeben geborene Tochter im Wäschekorb der Großmutter aushändigt? Kein Wunder, dass bei den Versammlungen der Großfamilie meist ein Mitglied der Sippschaft fehlt, weil es mal wieder aufgrund bizarrer Vergehen im Knast sitzt.

Trotz aller Hindernisse hat Carolina bei der Partnersuche gar nicht so schlechte Karten, denn als Mitarbeiterin der Kuppelshow „The Perfect Date“ kennt sie alle Tricks und Kniffe des gepflegten Flirts. Privat allerdings erweist sich die Suche nach Mr. Right als reichlich dornig, denn der vermeintliche Traummann Heath Pierson (Edward Atterton) – ein Kandidat aus ihrer Show – sieht zwar gut aus, ist aber ein veritables Weichei, der schließlich unabsichtlich dafür sorgt, dass ihr der Job gekündigt wird.. Und auch sonst schafft sie es nie über das verflixte dritte Date hinaus. Gut, dass Carolina so einen Freund wie Albert (Alessandra Nivola), hat, bei dem sie sich ausheulen kann. Dieser, ein Autor mit dem Hang zur erotischen Trashliteratur ist aber längst nicht nur daran interessiert, Carolina eine Brust zum Weinen darzureichen. Doch bevor das Glück sich einstellen kann, sind noch zahlreiche Wirrungen und alkoholselige Familienfeiern zu überstehen.

Carolina von Marleen Gorris (1996 Oscarpreisträgerin für Antonias Welt als Bester ausländischer Film) ist eine turbulente Beziehungs- und Familienkomödie, eine Freakshow der Abnormitäten, bei der vor allem Shirley Maclaine als durchgeknallte Großmutter herausragt. Der Rest ist Geschmackssache.

Carolina

Carolina Mirabeau (Julia Stiles) hat eigentlich alles, was sich eine junge Frau wünschen kann, sie ist klug und hübsch. Zu ihrem Glück fehlt ihr nur noch der passende Mann und ein zumindest einigermaßen geregeltes Leben.

  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Marleen Gorris