Brutale Stadt

Brutale Stadt

Eine Filmkritik von Renatus Töpke

Città violenta

Charles Bronson ist eine der Personen, die eine wirkliche treue Fanschar noch heute ihr eigen nennen können. Mit der Death Wish-Serie zu Weltruhm gekommen, durch Spiel mir das Lied vom Tod zur Ikone geworden, haftet dem gebürtigen Charles Buchinsky heute jedoch eher der Trash-Nachgeschmack an. Woran Bronson auch nicht ganz unschuldig ist, hat er doch – besonders zum Ende seiner Karriere – viel B und C-Ware gedreht.
Bronson ist Profikiller Jeff, der mit seiner Geliebten (Ehefrau Jill Ireland) das blaue Meer genießt und unvermittelt in eine gnadenlose Verfolgungsjagd gerät. Nach einer heftigen Schießerei, kommt Jeff im Krankenhaus zu sich und es stellt sich heraus, dass der Auftraggeber des Anschlags in New Orleans sitzt und ein alter Bekannter Jeffs ist. Profi Jeff reist also in die USA und legt sich mit dem obersten Boss und alten Bekannten (Telly Savalas) der dortigen Mafia an. Als er auch herausfindet, dass seine Geliebte mit eben diesem buchstäblich unter einer Decke steckt, zettelt Jeff einen regelrechten Kleinkrieg an.

Trotz seiner Rückblenden, ist Brutale Stadt ein geradliniger, harter Actioner, der für Fans kultigen 70er Kinos kaum Wünsche offen lassen dürfte. Stylischer Farbfiltereinsatz, eine schöne Cinemascope-Optik und schnörkellose Action machen Brutale Stadt von Altmeister Sergio Sollima (Der Chef schickt seinen besten Mann) zu einem echten Klassiker. Was jedoch befremdlich wirkt, sind die irritierenden Vergewaltigungsszenen, die nicht so ganz in den Rahmen passen wollen und wohl etwas Sex bieten sollen.

Brutale Stadt kommt im schönen Schuber und edlen Digipack inklusive kleinem Booklet. Als Bonus werden neben Trailern einem gut 30minütiges Interview-Feature mit dem sichtlich gealterten Sergio Sollima geboten, der frei Schnauze über die Dreharbeiten und alles Mögliche plaudert. Toll. Da fällt es auch nicht weiter ins Gewicht, dass der Film (entgegen der Ankündigung auf dem Backcover) geschnitten ist.

Brutale Stadt

Charles Bronson ist eine der Personen, die eine wirkliche treue Fanschar noch heute ihr eigen nennen können.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme mit

Charles Bronson

Jill Ireland

Michel Constantin