Bin ich sexy?

Bin ich sexy?

Ja, sie ist es...

„Miss Baden-Württemberg“ zu werden ist gar nicht so einfach. Vor allem dann nicht, wenn man einige Pfunde zu viel auf die Waage bringt. Doch trotzdem sind das die pubertären Träume von Mareike (Marie-Luise Schramm), die mit ihrer Mutter Jutta (Birge Schade) und zwei Geschwistern in einem Vorort der nordbadischen Metropole Mannheim lebt. Juttas Mann, Mareikes Stiefvater, ist vor einiger Zeit gestorben, ein Verlust, der wie ein Schatten über der Familie liegt, die sowieso schon durch Mareikes Pubertätslaunen über Gebühr belastet wird. Außerdem fehlen der kecken Göre 1000 Euro, die sie für einen Model-Kurs benötigt. Doch bei ihrer Mutter beißt sie auf Granit, die hat nun wahrhaft andere Sorgen, als die schrägen Träume ihrer Tochter zu unterstützen. Denn Jutta sucht einen Mann, und zwar dringend.

Doch Mareike lässt sich durch nichts und niemand von ihrem Traum abbringen, in naher Zukunft als Model über die Laufstege der Welt zu stolzieren. Eisern strampelt sie mit dem Fahrrad, versucht allen kulinarischen Versuchungen zu entsagen und muss doch immer wieder frustriert beim Blick auf die Waage feststellen, dass der Weg zur Traumfigur steinig ist. Zum Glück gibt es ihren Großvater (Dietz-Werner Steck, der Kommissar Bienzle aus den Stuttgarter Tatort-Folgen), bei dessen Gemüsestand sich Mareike ihren Model-Kurs verdienen kann. Auf dem Markt lernt Mareike schließlich Samir kennen, ein arabischstämmigen Jungen, dem zuliebe sie mit dem Bauchtanz beginnt. Doch kaum hat sie dadurch einen Schub bekommen, der sie pusht, droht eine Krankheit ihren Traum zu zerstören.

Bin ich sexy? liest sich auf den ersten Blick zwar wie eine typisch deutsche Familienkomödie ohne allzu viel Tiefgang, doch der Film verdient einen zweiten und dritten Blick. Denn entgegen den ersten Erwartungen ist der Film von einer schnoddrigen Direktheit, ohne dabei die angerissenen Probleme aus dem Auge zu verlieren oder sich im Problematisieren zu verlieren. Ein Film, der zum Lachen bringt, aber auch zum Nachdenken, und der nebenbei noch bestens unterhält – was kann man sich derzeit mehr wünschen aus deutschen Landen? Nach Der Wald vor lauter Bäumen der zweite Überraschungsfilm aus Baden-Württemberg in diesem Jahr, zumal Bin ich sexy? bei verschiedenen Festivals bereits etliche Auszeichnungen erhalten hat, und das zum Teil wie etwa in San Francisco, wo der Film beim Berlin & Beyond Festival den Publikumspreis gewann, gegen stärkste Konkurrenz in Gestalt von Gegen die Wand, Der Untergang, Die fetten Jahre sind vorbei und Das Wunder von Bern. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich das Ländle doch langsam zur politisch gewünschten und geförderten Alternative zu Bayern, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Hamburg auf filmischem Gebiet.

Womit dann auch endgültig die Frage geklärt wäre, ob Mareike nun trotz ihrer Figurprobleme sexy ist. Ja, sie ist es es! Und darüber hinaus sehr charmant.

Bin ich sexy?

„Miss Baden-Württemberg“ zu werden ist gar nicht so einfach. Vor allem dann nicht, wenn man einige Pfunde zu viel auf die Waage bringt.

  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
· 28.06.2005

Macht wirklich Sapß den Film zu sehen. Gute Unterhaltung ohne seicht zu werden. Marie Luise Schramm spielt großartig!

· 28.06.2005

Einfach Klasse der Film - mal wieder gutes deutsches Kino

Premierengast · 24.06.2005

Habe den Film gestern bei der Premiere in Mannheim gesehen. Ein hübscher Sommerfilm über den Schönheitswahn und seine Folgen, manchmal ein wenig zu dick aufgetragen. Da in Mannheim gedreht (was selten genug vorkommt) für Mannheimer eigentlich Pflicht.

· 23.06.2005

Gereicht dem Film doch zur Ehere, dass er mit einigen der besten Produktionen, die in den letzten Jahren in D entstanden sind, verglichen wird. Vor allem, wenn man bednekt, dass ein ein Erstling ist ...

Gast · 23.06.2005

War ganz nett, aber nicht so, dass ich ihn besser als den "Untergang" oder "Die fetten Jahre" finden würde. Für einen Erstling ziemlich gut. Leider fühlt man nicht so sehr mit der Hauptdarstellerin, wie es vielleicht sein sollte.
Der Titelsong ist ziemlich cool!

· 18.06.2005

Also ich fand ihn gut und erfrischend - selten so gelacht

Imogen Jackson · 07.06.2005

Ich habe ,,Bin ich sexy?'' hier in Melbourne, Australien geschaut. Es war okay aber ich mag gern Der Untergang und Die fetten Jahre sind vorbei. Ich war letztes Jahr für drei Wochen in Baden-Württemberg. Ich habe es total geil gefunden!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Kathrin Feistl