Begegnung

Begegnung

Eine Filmkritik von Stefan Otto

British Railway

Die Bahnhofskneipe als Begegnungsstätte. Der Bahnbeamte flirtet mit der Wirtin, die Hausfrau liebt den Arzt. Laura Jesson (Celia Johnson) lernte Dr. Alec Harvey (Trevor Howard) kennen, als ihr am Bahnsteig etwas ins Auge geriet und er es entfernte. Sie begegnen sich zuerst zufällig und später absichtlich wieder, sie gehen gemeinsam ins Kino und ins Kardomah Café, sie unternehmen Ausflüge mit dem Auto und treffen sich schließlich in der Wohnung eines Freundes. Abends kehren sie zu ihrem jeweiligen Ehepartner zurück, bis sie nach nur sieben Wochen feststellen, dass es so nicht weitergehen kann.
Im heimischen Wohnzimmer fragt Lauras Mann Fred nach einem Begriff für das Kreuzworträtsel, das er gerade löst. "Romanze", meint sie. "Wir sind doch glücklich, nicht wahr?", denkt sie für sich und die Filmzuschauer. "Ein glückliches Ehepaar. Das ist mein Zuhause. Du bist mein Mann. Und oben sind unsere Kinder und schlafen. Ja, ich bin glücklich verheiratet. Das heißt, ich war es bis vor wenigen Wochen. Das hier ist meine Welt und ich bin zufrieden darin. Das heißt, ich war es bis vor wenigen Wochen. Aber dann, Fred, geschah etwas. Ich war sehr dumm. Ich habe mich verliebt. Eine ganz gewöhnliche, verheiratete Frau verliebt sich. Ich hätte nie gedacht, dass so etwas möglich ist. Dass gewöhnlichen, einfachen Menschen so etwas passieren kann."

David Lean (Die Brücke am Kwai, Doktor Schiwago) drehte Begegnung (Brief Encounter) im 2. Weltkrieg. Die gefühlvolle Geschichte um eine leidenschaftliche, aber heimliche, eine eingestandene, aber unerfüllte Liebe, um Verzicht, um unterdrückte Wünsche und Begierden ist lange schon legendär und einer der großen Klassiker des britischen Kinos. Begegnung nach einem Einakter von Noel Coward war der letzte der drei Filme, die Lean für die Produktionsgesellschaft Cineguild inszenierte, die er mit Noel Coward und Ronald Neame gegründet hatte. Bei den ersten Filmfestspielen in Cannes 1946 gewann Begegnung den Grand Prix de la Critique. Der Film wurde außerdem für drei Academy Awards nominiert.

Die jetzt erschienene DVD präsentiert Begegnung in klaren Schwarzweiß-Bildern. Ein Filmkommentar in Form von Untertiteln (nur auf deutsch) ist zuschaltbar. Leider fehlt ein Kapitelverzeichnis.

Begegnung

Die Bahnhofskneipe als Begegnungsstätte. Der Bahnbeamte flirtet mit der Wirtin, die Hausfrau liebt den Arzt. Laura Jesson (Celia Johnson) lernte Dr. Alec Harvey (Trevor Howard) kennen, als ihr am Bahnsteig etwas ins Auge geriet und er es entfernte.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.