Bauernfrühstück – der Film

Bauernfrühstück – der Film

Im zweiten Weltkrieg wird eine kleine norddeutsche Dorfgemeinschaft nach einem Bombenangriff auf ein deutsches Waffenlager versehentlich für zerstört erklärt. Die Dorfbewohner jedoch erfreuen sich nach einigen Tagen im Luftschutzkeller bester Gesundheit. So lebt man hier rasch seinen gewohnten Alltag weiter und bekommt über Generationen nicht mit, dass der Krieg bereits vorbei ist - bis heute. Eines Tages verfährt sich Klaus Engelhardt (John Barron), Taugenichts und Wagenwäscher des Hamburger Nachtclub-Königs Horst "Hoddel" Baumann (Tetje Mierendorf), mit dem Aston Martin seines Chefs in dieses Dorf. Navigationsgerät und Telefon haben hier keinen Empfang. Klaus steht verzweifelt irgendwo im Niemandsland und weiß nicht mehr weiter.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Thomas Meininger · 22.12.2012

Habe den Film am 20.12.12 auf Nord 3 gesehen - senstationell. Das ist so doof, dass es schon wieder klasse ist. Ist aber nichts für Leute die zum Lachen in den Keller gehen. Dafür allein spricht der Gastauftrtit von Boddy Ogüns Mozart. Und alles für mutmaßlich schmales Budget. Da sind die GEZ-Beiträge gerne für bezahlt worden.

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Michael Söth

Weitere Filme mit

Eva Habermann

Stefan Hossfeld

Luzie Buck