Absolute Giganten

Absolute Giganten

Bye, Bye Baby

Es ist die unwiderruflich letzte Nacht: Am nächsten Morgen wird Floyd (Frank Giering) die Stadt verlassen und auf einem Frachter anheuern, der ihn nach Kapstadt oder sonst wohin bringt. Hauptsache weg aus Hamburg, weg von den Hochhäusern, in denen er aufwuchs und weg von dem Job als Krankenpfleger, den er aufgrund seiner Bewährungsauflagen widerwillig ableistet.
Zuerst sind seine Freunde Walter (Antoine Monot Jr.) und Ricco (Florian Lukas), mit denen Floyd seit Jahren rumhängt, stinksauer. Auch sie erwarten sich wie Floyd etwas Anderes, Besseres vom Leben. Aber wieso muss man deswegen ausgerechnet weg von Hamburg und den alten Kumpels? Zum Abschied von Floyd wollen die drei es noch einmal so richtig krachen lassen, es soll die Nacht ihres Lebens werden. Also ziehen die drei los, durch Kneipen, Bars und Clubs, träumen, streiten und lachen. Hin und hergerissen zwischen grenzenloser Traurigkeit und reinem Übermut lassen die Freunde noch einmal ihre Freundschaft Revue passieren, mit allen Höhen und Tiefen. Schließlich treffen sie Telsa (Julia Hummer), die im gleichen Block wie Floyd wohnt und werden von zwei schmierigen Typen (Guido A. Schick und Jochen Nickel) zu einem Kickerspiel herausgefordert, bei dem es buchstäblich um alles oder nichts geht.

Sebastian Schippers Debütfilm, produziert von Tom Tykwers X-Filme Creative Pool, ist eine wundervolle raue Ballade an den Abschied von der Kindheit, eine Geschichte über das Erwachsenwerden und die Träume, die manchmal dabei auf der Strecke bleiben. Oder wie es der Regisseur selbst sagt: „Eigentlich geht es darum, dass das Leben groß, wunderbar, wütend, verzweifelt, gigantisch, aggressiv, verblödet, melancholisch und albern ist. Alles, nur nicht klein und Scheiße!“ Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Absolute Giganten

Es ist die unwiderruflich letzte Nacht: Am nächsten Morgen wird Floyd (Frank Giering) die Stadt verlassen und auf einem Frachter anheuern, der ihn nach Kapstadt oder sonst wohin bringt.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
T moren · 04.12.2013

Der schönste Film den ich je gesehen habe. Alles drin was ich mir von einem Film Wünsche:

- Tolle Geschichte
- Tolle Charactere
- Tolle Schauspieler
- Tolle Kameraführung
- Genialer Soundtrack
- Absurde Komik
- Tragik, Freundschaft, Melancholie, Glück

Ich schaue sehr viele Filme und kenne noch viele andere die ich richtig richtig gut finde aber Absolute Giganten hat mich geprägt. Zum Heulen schön!

Outsider81 · 14.10.2006

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme, durch den ich auf die großartige Julia Hummer aufmerksam wurde. Danke Sebastian für diesen einzigartigen Freundschaftsfilm!!!

Jule · 01.10.2005

Julia hummer ist einfach überall gut, ich finde sich spielt so als würde sie nicht spielen.
ich mag ihre art

Mandy Behnke · 15.09.2005

dieser film ist einfach die f´verfilmung meiner träume. er ist totl schön und echt sehenswert!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Sebastian Schipper