À la vie

À la vie

Kurz vor Hélènes zwanzigstem Geburtstag wird die junge Holländerin nach Auschwitz deportiert und lernte dort zwei andere junge Mädchen, Rose und Lili, kennen. Seit ihrer Befreiung aus dem Konzentrationslager haben sich ihre Wege getrennt. Jede hat ihr eigenes Leben geführt und sie haben kaum etwas voneinander gehört. Erst jetzt, nach 15 Jahren, soll es ein erstes Wiedersehen an den Stränden von Berck-sur-mer im Norden Frankreichs geben.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Jean-Jacques Zilbermann