Ya

Ya

„Ya“ bedeutet im russischen „Ich“. Igor Voloshins Film erzählt von einem jungen Autor, der sich lieber in die Psychiatrie einweisen lässt, als seinen Wehrdienst abzuleisten. Nach jahrelanger Zwangsbehandlung wird er endlich entlassen. Doch mit dem Krieg soll er trotzdem in Kontakt kommen.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme von

Igor Voloshin