Todo, en fin, el silencio lo ocupaba

Todo, en fin, el silencio lo ocupaba

Videoinstallationen haben Regisseur Nicolás Pereda als Künstler bekannt gemacht. „Todo, en fin, el silencio lo ocupaba“ ist ein Monolog der Schauspielerin und Regisseurin Jesusa Rodriguez basierend auf dem Gedicht „Erster Traum“ der Nonne Sor Juana Ines de la Cruz.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme mit

Jesusa Rodríguez