Elephant to India (2019)

Elephant to India (2019)

Uns zieht es hinaus in die Welt. Und nur davon zu träumen, das ist uns viel zu wenig. So haben wir beschlossen: Wir fahren los. Einfach so. Mit unseren Vespas. Bis nach Goa, ganz im Süden Indiens. Wir waren ein halbes Jahr lang unterwegs. Und immer auf dem Landweg. Denn wir wollten immer die Erde unter unseren Füßen und Rädern spüren. Mit wenig Gepäck. Nur das, was wir wirklich brauchen, das haben wir mitgenommen. Alles andere wäre eine Belastung gewesen, die uns zu sehr einschränkt. Das Ergebnis dieser weiten Reise ist eine gleichermaßen berührende wie auch unterhaltsame Kino-Doku in bester Qualität, bei der auch Schmunzeln erlaubt ist. Der Besucher erlebt die drei Abenteurer hautnah und intensiv. Ohne Filter und ohne Distanz. So, als würde man am Rücksitz einer der Vespas selber mit auf diese unglaubliche Reise gehen. (Quelle: Produktion / Verleih)

  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Uwe · 04.03.2020

Ich habe den Film in einem kleinen Kino angeschaut und hatte das Glück, dass der Protagonist selber Anwesend war. Ein Super sympathischer Typ der gerne alle Fragen beantwortet hat. Der Film ist professionell aufbereitet mit tollen Drohnen Aufnahmen und beeindruckenden Bildern.

Die Story ist gut nachvollziehbar und sehr kurzweilig. Als Besucher wird man in 2h tatsächlich mit auf diese beeindruckende Reise genommen. In der Handlung geht es nicht um Touristische Ziele sonder vielmehr um Land und Leute. Das ist dem Reiseteam super gut gelungen. Von mir eine Empfehlung mit 5* für diesen großartigen Film.

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Wolfgang Pröhl

Weitere Filme mit