Ballada

Ballada

Als 1970 der erste Lada die damals größte Autofabrik der Welt in Togliatti an der Wolga verließ, ahnte es wohl niemand: Die kantig-rustikale „Geliebte“, wie Lada auf russisch heißt, eroberte die Herzen der Menschen und wurde Kult — nicht nur in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Noch heute fährt die Mehrzahl der Russen Lada. Der Dokumentarfilm „Ballada“ des Kölner Filmemachers Andreas Maus gibt episodenhaft Einblicke in das Leben der „Geliebten“ und ihrer Liebhaber.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Weitere Filme mit